Abo
  • Services:
Anzeige

Ericsson zeigt zwei neue Handys

Triple Band T66 und Einsteiger-Handy R600 mit GPRS

Ericsson hat zwei neue Handys vorgestellt: Das T66 ist ein Triple-Band-HSCSD-Handy für GSM 900/1800/1900, während das R600 ein Dualband-Handy mit GPRS-Funktion für den Einsteigermarkt ist.

Anzeige

Ericsson T66
Ericsson T66
Das T66 wiegt lediglich 59 Gramm und misst 92x41 mm bei 17,5 mm Dicke. Trotz Miniformat hat das T66 ein großes vollgrafisches Display mit bis zu fünf Zeilen Text, 101 x 65 Pixel Auflösung und vier Graustufen. Unterstützt werden auch EMS-Nachrichten, das heißt SMS, die um Bilder, Animationen, Melodien und Klingeltöne erweitert werden. Bilder und Töne gibt es vorinstalliert im Handy oder im Internet zum Download.

Das T66 bietet eine SMS-Dialogfunktion, und die Texteingabehilfe T9 unterstützt das schnelle Tippen von Texten. Das T66 unterstützt WAP 1.2.1 und WTLS Klasse 2 (Wireless Transport Layer Security) sowie HSCSD. Für die Kontakt- und Terminverwaltung unterwegs verfügt das T66 über einen Kalender mit Aufgabenverwaltung und Erinnerungsfunktion, die wie das Klingeln auch per Vibrationsalarm funktioniert.

Das T66 wird im vierten Quartal 2001 in Aubergine und Silber erhältlich sein. Ericsson war nicht in der Lage, einen Preis zu nennen. Die Stand-by-Zeit liegt bei 150 Stunden, die Sprechzeit bei fünf Stunden. Der dazu eingesetzte Lithium-Ionen-Akku hat 570 mAh.

Ericsson R600
Ericsson R600
Das R600 hat ebenfalls Graustufendisplay mit fünf Zeilen und kann EMS-Nachrichten erstellen und empfangen sowie SMS-Chats durchführen. Je nach Laune lässt sich die Farbe des Displays grün, rot oder orange einstellen. Farben können auch bestimmten Anrufern zugeordnet werden. Das Gerät unterstützt WAP 1.2.1 und WTLS Klasse 2 (Wireless Transport Layer Security). Das Handy hat die Maße 105 x 45 x 20 mm (H x B x T) und wiegt inklusive Akku 80 g, der eine Stand-by-Zeit von 150 und eine Sprechzeit von vier Stunden ermöglicht. Der Lithium-Ionen-Akku hat eine Kapazität von 700 mAh.

Das R600 besitzt darüber hinaus Organizer-Funktionen. Zur Verfügung stehen ein Kalender mit Tages-, Wochen- und Monatsübersicht mit Erinnerungsfunktion für Termine und ein Telefonbuch mit bis zu 200 Einträgen. Vier Spiele runden den Funktionsumfang ab, der außerdem einen Vibrationsalarm, Voice Dialling und -Answering sowie die Texteingabehilfe Zi8 umfasst.

Das R600 soll im vierten Quartal 2001 in den Farben Luminous Champagne und Ice Blue erhältlich sein. Ericsson war auch hier nicht in der Lage, einen Preis zu nennen.

Nachtrag:
Zumindest für das R600 steht nun ein Preis fest, weil das Gerät seit Juli 2002 erhältlich ist. Es kostet ohne Mobilfunkvertrag 189,- Euro.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  3. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  4. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: RÄLLEN

    TuX12 | 02:15

  2. Re: *Gerade* Siemens und Bosch scheitern daran

    Sharra | 02:07

  3. Re: Ist doch alles ganz einfach... LTE High Speed...

    DASPRiD | 01:58

  4. Re: Geht dann Spotify Web eines Tages auf dem...

    redwolf | 01:56

  5. Re: Linux

    redwolf | 01:51


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel