Abo
  • Services:
Anzeige

Dragon Empires: Codemasters neues Online-Fantasy-Projekt

Vielversprechendes Massiv-Multiplayer-Online-Rollenspiel (MMORS) angekündigt

Codemasters hat jetzt für das zweite Quartal 2002 die Veröffentlichung des Online-Rollenspiels Dragon Empires bekannt gegeben. Der Titel soll vor allem auf Grund neuer Spielelemente erfolgreich mit bereits etablierten Online-Spielen konkurrieren.

Anzeige

Screenshot #1
Screenshot #1
Dragon Empires erzählt die Geschichte einer magiebeeinflussten Welt, in der Menschen und Drachen eng miteinander verbunden leben. Die Welten werden von Clans regiert, die sich untereinander bekriegen, so neue Festungen und Reiche erobern und mit Hilfe von Schutzdrachen ihre Macht festigen können.

Screenshot #2
Screenshot #2
Das Spiel legt großes Gewicht auf die Spieler-gegen-Spieler-Kämpfe, wobei es aber jederzeit für alle Spieler offen bleibt. Neu ist das Konzept, dass Spieler-Clans wachsende Städte innerhalb der Spiel-Welt beherrschen können. Die Kämpfe laufen dabei in Echtzeit ab, zudem sollen die Angriffe sehr einfach zu führen sein.

Screenshot #3
Screenshot #3
Sobald der erste Spieler Erfahrung gesammelt hat, wird er eigene Clans bilden können. Damit kann er die Kontrolle über ganze Städte übernehmen oder die Meere zwischen den Ländern beherrschen und Steuern und andere Gewinne einnehmen. Städte können einzelnen Clans gehören und mittels Echtzeit-Kriegen und Belagerungen von anderen Clans eingenommen werden.

Entwickelt wird Dragon Empires vom Codemasters-Online-Entwicklerteam in Oakhurst, Kaliforninen, das bereits mit dem Titel "The Realm" Erfahrung im Bereich der Online-Rollenspiele sammeln konnte. Dragon Empires soll neben den spielerischen Features auch auf Grund der beeindruckenden in Echtzeit gerenderten 3D-Grafik überzeugen.

Stephan Hilgenberg, Marketing Manager Codemasters, zum neuen Spiel: "Dragon Empires ist ein großartiges und wichtiges Projekt, da Codemasters auch weiterhin neue Spielegenres und -plattformen beliefern will. Mit dem neuartigen Element, jederzeit Kämpfe austragen zu können, wird sich dieses Online Fantasy Adventure gegenüber den derzeitigen MMORS abheben. Diese beruhen zu 99 Prozent auf kooperativen Handlungen und haben ein relativ langsames Tempo. Dragon Empires ist dagegen viel stärker und wettbewerbsfähiger, da es den Spielern die wahren Stärken von Online-Spielen zeigt."


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Retail Concepts, Ingolstadt
  2. NKM Noell Special Cranes GmbH, Würzburg, Veitshöchheim
  3. Ratbacher GmbH, Coburg
  4. Habermaaß GmbH, Bad Rodach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 17,82€+ 3€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

  1. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 22:03

  2. Sicherheitsupdates für OS X Lion 10.8???

    pizuzz | 21:55

  3. Re: Das ist schon heftig.

    HanSwurst101 | 21:49

  4. Re: Es ist erstaunlich, dass...

    redwolf | 21:46

  5. Re: Drecks-Laden

    David64Bit | 21:44


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel