Sensiva 3.0 - Maus-Gesten-Software aufpoliert

Sensiva ab sofort kostenpflichtig

Sensiva hat die neue Version der Mausbewegungs-Erkennungssoftware vorgestellt. Mit Sensiva zeichnet man mit heruntergedrückter rechter Maustaste Symbole mit der Maus auf den Bildschirm, die die Software dann interpretiert und beispielsweise mit einem kleinen "e" in Schreibschrift das E-Mailprogramm öffnet.

Artikel veröffentlicht am ,

Neu hinzugekommen sind Features wie der direkte Zugriff auf ihre E-Mails, Internetbroker und andere Websites, die mit Passwortschutz arbeiten. Wer internetgestützte E-Mailprogramme nutzt, kann so durch das Zeichnen von Symbolen alle Einwahlschritte überspringen, da Sensiva sämtliche Einwahlnamen und Passwörter der Benutzer für verschiedene Internetseiten an einer einzigen Stelle speichert. Zudem kann man jetzt ein Word oder eine Wortgruppe markieren und dann ein Fragezeichensymbol malen, woraufhin Google in einem neu geöffneten Browserfenster gleich nach diesen Begriffen sucht - selbst die Bestätigung mit der Eingabetaste kann man sich so sparen. Auch das Anspringen anderer Suchmaschinen, Webshops etc. kann so erreicht werden.

Stellenmarkt
  1. Software Architect (m/f/d) for Load Simulations
    ENERCON GmbH, Bremen
  2. Releasemanager und Testkoordinator (m/w/d)
    i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum
Detailsuche

Wie bislang kann man eigene Symbole einbauen und mit individuellen Befehlen bis hinein zu mehreren Tastenkombinationen in der jeweiligen Applikation oder systemübergreifend einfügen oder bereits vorhandene Gesten und damit verbundene Aktionen modifizieren.

Die Linien, die Sensiva auf dem Bildschirm zeichnet, sind nun farbig und deutlich dicker dargestellt. Sie werden automatisch kontrastreich zum jeweiligen Untergrund dargestellt, so dass auch auf dunklen Webseiten die Mausmalerei erkennbar ist.

Die Technologie arbeitet mit allen Softwareanwendungen, die auf Microsoft Windows95, Windows 98, Windows Me, Windows NT 4.0, Windows 2000, Macintosh- und Linux-Betriebssystemen laufen. Für beide Letzteren ist die Version 3 noch nicht verfügbar.

Sensiva wird nun unter www.sensiva.com auf Englisch und Japanisch angeboten. Leider kostet die Software ab sofort nach einer 30-tägigen Probezeit Geld. Für Sensiva v.3 verlangt der Hersteller 29,95 US-Dollar. Ein befristetes Einführungsangebot sieht die Zahlung von 19,95 US-Dollar vor. Die Mac- und Linuxvariante ist zurzeit noch kostenlos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Windows-Dialoge
Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt

Windows-Dialoge aus der Zeit von Windows 3.1 sind auch in Windows 11 noch zu sehen.

Windows-Dialoge: Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt
Artikel
  1. Streaming: Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf
    Streaming
    Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf

    Fast alles von Star Wars kann man bei Disney+ streamen. Ein paar Kleinigkeiten haben aber noch gefehlt. Am 18. Juni gibt es Nachschub an neuem Alten.
    Von Peter Osteried

  2. Wie Apple: Google könnte an eigenem Find-My-Netzwerk arbeiten
    Wie Apple
    Google könnte an eigenem Find-My-Netzwerk arbeiten

    Codefragmente der neuen Version der Google Play Services deuten auf ein umfangreicheres Netzwerk, um auch fremde Android-Geräte zu lokalisieren.

  3. Taotronics und Vava: Amazon verbannt noch mehr Marken wegen Fake-Bewertungen
    Taotronics und Vava
    Amazon verbannt noch mehr Marken wegen Fake-Bewertungen

    Nicht nur Ravpower, auch Taotronics und Vava wurden von Amazon aus dem Angebot gestrichen. Der Onlinehändler geht stärker gegen Fake-Bewertungen vor.

Stroker 13. Apr 2008

an alle die eine Freeware varainte suchen: sucht mal nach "StrokeIt" oder klickt hier...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Weekend Deals (u. a. Seagate ext. HDD 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming-Produkte bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) [Werbung]
    •  /