• IT-Karriere:
  • Services:

SanDisk ändert Prognose für drittes Quartal 2001

Umsatzrückgänge von 35 Prozent gegenüber Vorjahresquartal

Der Speicherspezialist SanDisk hat auf Grund der veränderten Marktlage angekündigt, seine bisherigen Vorhersagen für das dritte Quartal 2001 nicht aufrechterhalten zu können. Die Umsätze sollen verglichen mit dem zweiten Quartal 2001 um bis zu 35 Prozent niedriger liegen, während man bislang davon ausging, dass zumindest ein Nullwachstum realisierbar wäre.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Bruttoverdienstspanne sei auf Grund der deutlich gesunkenen Marktpreise und der niedrigeren Stückumsätze deutlich zurückgegangen, so SanDisk in einer Pflichtmitteilung. Man erwartet deshalb für das dritte Quartal einen Nettoverlust von 0,60 US-Dollar pro Aktie und nicht mehr wie ursprünglich angenommen nur 0,15 US-Dollar pro Anteilsschein.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Digital Solutions GmbH, Chemnitz
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau

Das Unternehmen will nun sein Kostenreduktionsprogramm fortsetzen und seine Flash-NAND-Fabriken in Dominion (USA) und Yokkaichi (Japan) komplett auf die 0,16 Mikrontechnik umstellen. Das Werk in Sunnyvale will man schließen.

Am 17. Oktober 2001 findet die Bilanzpressekonferenz von SanDisk statt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. FIFA 21 Standard Edition PS4 (PS5) für 55€, FIFA 21 Standard Edition Xbox One (Xbox Series S/X...
  2. 429€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Surface Book 3 - Test

Das Surface Book ist einmal mehr ein exzellentes Notebook, das viele Nischen bedient. Allerdings hätten wir uns nach fünf Jahren ein wenig mehr Neues gewünscht.

Surface Book 3 - Test Video aufrufen
Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

    •  /