Abo
  • IT-Karriere:

Gainward GeForce3-Karten - Rabatt für Voodoo-Besitzer

150 DM Rabatt bei Einschicken einer Voodoo-Grafikkarte

Wer mit dem Gedanken spielt, sich eine GeForce3-Grafikkarte zu kaufen, den dürfte das aktuelle Angebot des Hardware-Herstellers Gainward freuen. Wer in dessen Online-Shop eine der Cardexpert-GeForce3-Grafikkarten bestellt, erhält 150 DM Rabatt gegen vorherige Einsendung einer Grafikkarte mit beliebigem 3dfx-Voodoo-Grafikchip.

Artikel veröffentlicht am ,

So kostet das "Gainward GeForce3 PowerPack VIVO" (Golden Sample) mit TV-Out-, Video-In- und DVI-Ausgängen nach Rabatt 799,- DM. Das Gainward GeForce3 PowerPack TV/DVI, dem lediglich die Video-In-Schnittstelle fehlt, kostet nach Rabatt 699,- DM. Ohne Rabatt kosten die Karten in Gainwards Online-Shop 949,- respektive 849,- DM, im Handel sind sie mitunter etwas günstiger.

Stellenmarkt
  1. SKF GmbH, Schweinfurt
  2. Klöckner Pentaplast GmbH, Heiligenroth

Das Angebot erstreckt sich auf Grafikkarten mit Voodoo-Graphics-, Voodoo-Rush-, Voodoo-2-, Voodoo-Banshee- und Voodoo-3-Grafikchip beliebiger Hersteller. Dass Grafikkarten mit VSA-100-Grafikchips der Voodoo-4- und Voodoo-5-Serien nicht gelistet werden, sollte nicht verwundern. Diese Karten haben immer noch einen Wert, der über der Rabattsumme liegt und es wäre ein Fehler, sie einzutauschen.

Zum Tausch muss man die Voodoo-Grafikkarte einfach an Gainward Europe GmbH, Bussardstr. 5 in 82166 Gräfelfing schicken. Die gewünschte neue Gainward-GeForce3-Grafikkarte soll innerhalb von zwei bis drei Tagen per Nachnahme eintreffen.

GeForce3-Grafikkarten sinken seit kurzem deutlich im Preis, mittlerweile haben sie - auch ohne Rabatt - eine Preisstufe von unter 800,- DM erreicht. Zum einen wegen bald erscheinender GeForce3-Varianten und zum anderen, da die GeForce3-Konkurrenz Radeon 8500 von ATI in den Startlöchern steht. Eine Markt- und Preisübersicht verschiedener Grafikkarten mit NVidias GeForce3 oder anderen Grafikchips findet sich unter markt.golem.de.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 83,90€
  3. 98,99€ (Bestpreis!)
  4. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)

Manu 03. Jun 2002

ÄÄhhmm ..ich ahbe die Voodoo 5 und glaueb das die soragr besser als die GeForce 3 ist...

Olli 26. Nov 2001

ich rofl mich wech.... aber ich finde auch, dass trotz der grafikleistung der preis von...

Volkiland 31. Okt 2001

mh ich warte lieber auf die GeForce 8 die ist bestimmt besser als die 3er und vielleicht...

Philipp 24. Sep 2001

Hast Du schon mal eine Grafik gesehen die ein Geforce3 liefert? Hast Du schon mal ein...

CK (Golem.de) 23. Sep 2001

Sie hat beides. Ich hab es bloss weggelassen, weil ein VGA-Ausgang Standard ist. Gruss...


Folgen Sie uns
       


Openbook erklärt (englisch)

Openbook ist ein neues soziales Netzwerk, das sich durch Crowdfunding finanziert hat. Golem.de hat sich mit dem Gründer Joel Hernández über das Projekt unterhalten.

Openbook erklärt (englisch) Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

    •  /