Gratis: Lost & Found von PowerQuest (Update)

Entwicklung am Datenrettungstool eingestellt

PowerQuest stellt die weitere Entwicklung des Datenrettungstools Lost & Found ein und bietet das Programm auch nicht mehr an. Interessierte Anwender erhalten aber noch bis zum 26. Oktober die Möglichkeit, die Software kostenlos herunterzuladen.

Artikel veröffentlicht am ,

PowerQuest bietet das Programm nach einer Registrierung auf der Hersteller-Homepage an. Dann kann man das 3,5-MByte-Archiv von Lost & Found auf seinen Rechner laden und dort installieren. Support bietet der Hersteller dafür aber nicht mehr an.

Stellenmarkt
  1. IT Experte Qualität, Controlling und Projektportfoliomanagement (m|w|d)
    MTU Aero Engines AG, München
  2. Solution Specialist (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, München
Detailsuche

Lost & Found soll Daten sogar von einer gelöschten Partition, aber auch einzelne Dateien retten können. Das Programm versucht dazu, die kritischen Bereiche auf der beschädigten Platte zu reparieren. Es versteht sich aber nur mit den Dateisystemen FAT16 und FAT32, nicht jedoch mit NTFS, wie es von Windows NT, 2000 und XP verwendet wird. Außer auf Festplatten funktioniert das Programm auch auf magnetischen und optischen Datenträgern.

Update:
Wie PowerQuest uns am 26. September mitteilte, wurde die Website zum Download einer kostenlosen Version von Lost & Found umgestellt. So galt die Download-Möglichkeit nur im Zuge einer OEM-Partnerschaft, was auf der Website aber nicht ersichtlich war. PowerQuest hat die Seite nun entsprechend umgestellt und bietet dort nur noch einen Download von Lost & Found, wenn man APC-Kunde ist und über die notwendigen Zugangsdaten verfügt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Kickstarter: Azio bringt drahtlose mechanische Tastatur im Retro-Design
    Kickstarter
    Azio bringt drahtlose mechanische Tastatur im Retro-Design

    Die Azio Izo ist eine Tenkeyless-Tastatur mit Gateron-Switches. Dazu gibt es einen Bluetooth-Nummernblock und eine Maus.

  2. Xbox-Plattform: Microsoft wettet auf Starfield als Systemseller
    Xbox-Plattform
    Microsoft wettet auf Starfield als Systemseller

    E3 2021 Es kam, was kommen musste: Nach der Bethesda-Übernahme erscheint Starfield exklusiv für Xbox-Systeme statt auch für die Playstation 5.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. Elektro-Mobilität: Curtiss stellt E-Motorrad ab 90.000 US-Dollar vor
    Elektro-Mobilität
    Curtiss stellt E-Motorrad ab 90.000 US-Dollar vor

    Das Curtiss One ist ein aufsehenerregendes Elektromotorrad mit starkem Design und Retro-Charme. Preiswert ist das Bike nicht.

Andreas 03. Dez 2004

versuch es mal auf vollversion.de/downloads/1018.html ist aber nur für win95/98 und FAT16...

Rieger karl 01. Aug 2004

Hallo ! Wer hat noch eine Version lost & found ? Danke für Eure Hilfe !

Marion 28. Jun 2004

hallo Mia suche dringend das programm lost and found. wie kann ich dazu kommen - kann man...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /