• IT-Karriere:
  • Services:

Palm verschiebt PalmSource Entwicklerkonferenz

Noch wurde kein neuer fester Termin genannt

Wie Palm jetzt bekannt gab, wird das Unternehmen die Entwicklerkonferenz PalmSource verschieben. Ursprünglich sollte die Konferenz vom 23. bis zum 26. Oktober im San Jose Convention Center stattfinden. Einen genauen neuen Termin nannte Palm noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Grund für die Terminverschiebung nannte Palm die tragischen Ereignisse der vergangenen Woche in New York und Washington. "Wir verschieben die PalmSource aus Respekt vor denen, die durch das Ereignis der vergangenen Woche betroffen sind. Registrierte Teilnehmer und Sponsoren drückten bereits ihre damit verbundenen Sorgen aus", erklärte David Nagel, CEO der Palm Platform Solutions Group.

Palm will die Konferenz entweder zum Ende dieses Jahres oder Anfang kommenden Jahres nachholen. Einen genauen Termin nannte das Unternehmen aber nicht und versprach, einen genauen Termin später bekannt zu geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020

Ds Spiel soll für alle aktuellen Plattformen im November 2020 erscheinen.

Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020 Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    •  /