Abo
  • Services:

Computec klagt gegen Computer Bild Spiele

Klage wurde am Landgericht München eingereicht

Die Computec Media AG hat heute eine Klage gegen die Axel Springer Verlag AG eingereicht. Gegenstand sei die, nach Auffassung des Unternehmens, wettbewerbs- und sittenwidrige Kopplung von Zeitschriften mit kompletten Spielen bei der Computer Bild Spiele.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Magazin "ComputerBILD Spiele" fügt seit einiger Zeit jeder Ausgabe seiner nur 4,80 Mark billigen Zeitschrift vollständige PC-Spiele bei, die im Handel laut Computec für bis zu 100 DM angeboten werden. Damit würden, so Rechtsanwalt Dr. Gerhard Barth, der Computec vertritt, "Kunden in übertriebener Weise angelockt".

Stellenmarkt
  1. ProLeiT AG, Leverkusen
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

Es stehe also nicht mehr der Kauf des Magazins, sondern vielmehr das vermeintliche Geschenk, die Vollversion im Vordergrund. Dies verzerre den Wettbewerb in einer nicht zulässigen, unfairen Weise und ermögliche dem Großkonzern Axel Springer, kleinere Wettbewerber zu schädigen.

Die Klage wurde heute am Landgericht München eingereicht. Computec hofft in wenigen Wochen auf ein positives Ergebnis und damit auf einen Stopp der Geschäftspraktiken des Axel Springer Verlags.

Kommentar:
Die Tatsache, dass PC-Zeitschriften mit Vollversionen von Spielen ausgeliefert werden, ist alles andere als neu - das Anfang des Jahres eingestellte Spielemagazin "PC Joker" etwa erschien monatlich mit einem Spiel. Zudem erscheint es übertrieben, wenn die Spiele laut Computec einen Wert von bis zu 100 DM haben sollen - die von der Computer Bild Spiele mitgelieferten Programme sind zumeist bereits älteren Datums und auf dem Markt zum Budgetpreis erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 552,99€ inkl. Versand (Preisvergleich ca. 645€) - Derzeit günstigste GeForce GTX 1080
  2. 0,00€
  3. ab 1.119€ (Ersparnis: 310€)
  4. (heute u. a. Far Cry 5 für 44,99€, Wolfenstein II für 24,99€, ELEX für 21,99€ und...

Christina 30. Jul 2002

Da bin ich ganz der Meinung von Stefan. Wenn die Konkurenz zu groß ist sollte man seine...

Weyoun1971 02. Jan 2002

Was ist denn nun aus der Klage geworden? Das ganze erinnert mich an was ähnliches...da...

Tatjana Geerken 10. Dez 2001

Stefan Baummeier 05. Nov 2001

Ihr solltet froh sein, daß ComputerBild-Spiele euch überhaupt eine Spiele-CD-Rom...

Ryo 22. Okt 2001

Hi H13, da muss ich Dir absolut Recht geben, für die meisten kam die Rechtschreibreform...


Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /