Abo
  • Services:
Anzeige

2,2-GHz-Xeon "Prestonia" kommt früher als erwartet (Update)

2-GHz-Foster kommt im September

Etwas früher als geplant, nämlich bereits im ersten Quartal 2002, sollen die ersten Xeon-Prozessoren mit dem neuen Prestonia-Kern und einer Taktrate von 2,2 GHz erscheinen. Dafür erscheint im September nur noch die Workstation-Variante des 0,18-Mikron-Xeon mit Foster-Kern und 2 GHz Taktfrequenz, während die für das 4. Quartal 2001 geplante Server-Variante aus dem Programm genommen wurde.

Anzeige

Der Xeon 2,2 GHz mit Prestonia-Kern ist der erste in 0,13-Mikron gefertigte Xeon-Prozessor, er wird anfangs nur in einer Server-Variante erhältlich sein. Im Gegensatz zum Foster bietet er 512 KB anstatt 256 KB Level-2-Cache und soll damit einen deutlichen Geschwindigkeitsvorsprung haben. Beide Xeon-Arten basieren ansonsten auf der Pentium-4-Architektur. Zum Prestonia wird Intel einen angepassten Chipsatz mit Codenamen "Plumas" ausliefern. Der erwähnte 2-GHz-Xeon mit Foster-Kern wird weiterhin auf den bekannten i860-Chipsatz zugreifen.

In der ersten Hälfte 2002 sollen laut Intel Xeon-Prozessoren folgen, die dank Hyper-Threading (ehemals "Jackson-Technologie") eine deutlich bessere Parallel-Verarbeitung von Befehlen erzielen sollen.

Intel unterscheidet Workstation- und Server-Varianten seiner Xeon-Prozessoren am Funktionsumfang. So bieten die Xeons für Server mehr Funktionen zum Netzwerk- und Temperaturmanagement. Ansonsten sind die Prozessoren für den Dual-Prozessor-Betrieb ausgelegt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. aruba informatik GmbH, Fellbach
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Ratbacher GmbH, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 24,04€
  2. 699€

Folgen Sie uns
       

  1. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  2. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  3. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  4. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  5. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  6. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  7. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  8. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  9. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  10. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps
  3. IOS 11 Epic Games rettet Infinity Blade ins 64-Bit-Zeitalter

  1. Re: Beweise?

    LinuxMcBook | 02:59

  2. Re: Apple schafft das, was Microsoft nie...

    plutoniumsulfat | 02:54

  3. Re: Und darum brauchen wir eine echte...

    quasides | 02:36

  4. Re: Wie viel muss sich die dubiose "Antiviren...

    bombinho | 02:36

  5. Re: Awwwww!

    quasides | 02:32


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel