• IT-Karriere:
  • Services:

2,2-GHz-Xeon "Prestonia" kommt früher als erwartet (Update)

2-GHz-Foster kommt im September

Etwas früher als geplant, nämlich bereits im ersten Quartal 2002, sollen die ersten Xeon-Prozessoren mit dem neuen Prestonia-Kern und einer Taktrate von 2,2 GHz erscheinen. Dafür erscheint im September nur noch die Workstation-Variante des 0,18-Mikron-Xeon mit Foster-Kern und 2 GHz Taktfrequenz, während die für das 4. Quartal 2001 geplante Server-Variante aus dem Programm genommen wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Xeon 2,2 GHz mit Prestonia-Kern ist der erste in 0,13-Mikron gefertigte Xeon-Prozessor, er wird anfangs nur in einer Server-Variante erhältlich sein. Im Gegensatz zum Foster bietet er 512 KB anstatt 256 KB Level-2-Cache und soll damit einen deutlichen Geschwindigkeitsvorsprung haben. Beide Xeon-Arten basieren ansonsten auf der Pentium-4-Architektur. Zum Prestonia wird Intel einen angepassten Chipsatz mit Codenamen "Plumas" ausliefern. Der erwähnte 2-GHz-Xeon mit Foster-Kern wird weiterhin auf den bekannten i860-Chipsatz zugreifen.

Stellenmarkt
  1. Campact über Talents4Good GmbH, Remote deutschlandweit
  2. Gutenberg Rechenzentrum GmbH & Co. KG, Hannover

In der ersten Hälfte 2002 sollen laut Intel Xeon-Prozessoren folgen, die dank Hyper-Threading (ehemals "Jackson-Technologie") eine deutlich bessere Parallel-Verarbeitung von Befehlen erzielen sollen.

Intel unterscheidet Workstation- und Server-Varianten seiner Xeon-Prozessoren am Funktionsumfang. So bieten die Xeons für Server mehr Funktionen zum Netzwerk- und Temperaturmanagement. Ansonsten sind die Prozessoren für den Dual-Prozessor-Betrieb ausgelegt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,94€
  2. 11€
  3. 23,99€

Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    •  /