Adobe kündigt Ergebnisse für drittes Quartal 2001 an

Umsatz geht durch Asienkrise zurück

Adobe hat seine Bilanzzahlen für das dritte Geschäftsquartal 2001 veröffentlicht, das am 31. August 2001 endete. Demnach konnte Adobe einen Umsatz von 292,1 Millionen US-Dollar erwirtschaften - verglichen mit den 328,9 Millionen US-Dollar vom Zeitraum des vergangenen Jahres und 344,1 Millionen US-Dollar des vorangegangenen Quartals.

Artikel veröffentlicht am ,

Pro Aktie ergab sich ein Gewinn von 0,28 US-Dollar. Mit Adobe-Acrobat-Produkten konnte nach Angaben des Unternehmens ein Umsatzzuwachs von 45 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erzielt werden, teilte Bruce R. Chizen mit, der das Amt des Präsidenten und CEO von Adobe innehat.

Stellenmarkt
  1. IT Project Manager (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, München
  2. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Franz Mensch GmbH, Buchloe
Detailsuche

Der Reingewinn des dritten Quartals 2001 lag bei 40,3 Millionen US-Dollar, verglichen mit 78,3 Millionen US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres und 61,3 Millionen US-Dollar des vorangegangenen zweiten Quartals 2001. Auf regionale Umsätze bezogen machte Adobe im dritten Bilanzquartal in Japan deutlich weniger Geschäfte, was sich negativ auf die Zielerreichung der prognostizierten Zahlen auswirkte.

Für das vierte Quartal 2001 rechnet man bei Adobe mit Umsätzen zwischen 310 und 320 Millionen US-Dollar und einem Gewinn pro Aktie zwischen 0,27 und 0,28 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. Bitkom: Entscheidungsfreudiges Digitalministerium im Bund nötig
    Bitkom
    "Entscheidungsfreudiges" Digitalministerium im Bund nötig

    Die Verbände Bitkom und Eco sind sich beim Digitalministerium einig. Eine kompetente Führung sei gefragt.

  2. Streit mit den USA: EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
    Streit mit den USA
    EU stellt geplante Digitalsteuer zurück

    Der Kampf um die internationale Mindeststeuer für IT-Konzerne geht in die nächste Runde.

  3. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /