Abo
  • Services:

Internationaler Wettstreit der Kletter-Roboter in Karlsruhe

FALCO und ALFRED von der Uni Lübeck im internationalen Kraxelwettbewerb

Zwei Lübecker Kletter-Roboter-Prototypen nehmen am 25. September an einem internationalen Kletter-Wettbewerb in Karlsruhe teil. FALCO und ALFRED, so der Name der Kletter-Roboter, wurden im Rahmen einer studentischen Praktikumsgruppe "Elektronik und Mikrosystemtechnik" unter Leitung von Dr.-Ing. Werner Brockmann im Institut für Technische Informatik der Lübecker Universität entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Wettbewerb im Erklimmen senkrechter Flächen wird im Rahmen der "4th International Conference on Climbing and Walking Robots" ("CLAWAR 2001") veranstaltet, die vom 24. - 26. September 2001 im Forschungszentrum Informatik in Karlsruhe und somit erstmals in Deutschland stattfindet. Die mit Mitteln der Europäischen Union geförderte Konferenz fand bisher in Brüssel, Portsmouth und Madrid statt.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. arvato BERTELSMANN, Gütersloh

Die Lübecker Roboter FALCO (Fast Autonomous Lightweight Climbing Object) und ALFRED (Autonomous Lightweight Flexibly Running Experimental Device) sollen sich mit einer Geschwindigkeit von bis zu einem halben Meter pro Sekunde in die Höhe bewegen. Spezielle Saugtechniken halten sie an der Wand. Mit 20 Umgebungsmessungen in der Sekunde und einer Neigungssensorik sollen sie zudem in der Lage sein, zentimetergenau zu manövrieren. Dabei weichen die schwindelfreien Kraxelkünstler Hindernissen den Entwicklern zufolge selbstständig aus, erkennen Zielobjekte und steuern diese präzise an.

Die Ziele von Brockmann und seiner Forschungsgruppe haben es sich als Ziel gesetzt, Methoden für die Autonomie, Eigenintelligenz und Lernfähigkeit von Automatisierungssystemen weiterzuentwickeln. Im Schwerpunkt stehen dabei intuitiv und einfach zu beherrschende Methoden für Niedrigpreis- und Hochgeschwindigkeits-Anwendungen. Die möglichen Anwendungsgebiete von Kletter-Robotern sollen neben dem Inspizieren und Reinigen von Häuserfassaden beispielsweise auch Arbeiten in großer Höhe und an schwer zugänglichen Stellen in der Werftindustrie sein.

FALCO und ALFRED treten in Karlsruhe gegen englische, italienische und russische Konkurrenz an. Ausschlaggebend für den Erfolg sind Umgebungswahrnehmung, Bewegungskontrolle und eigenständige Aktionsfähigkeit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-78%) 8,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /