Abo
  • Services:

dmmv: Verband stellt 15 neue Tätigkeitsprofile vor

Neue Jobs in der Internet- und Multimediabranche

Der Deutsche Multimedia Verband (dmmv) e.V. hat 15 neue Tätigkeitsprofile in der Branche definiert und die Lerninhalte für diese Tätigkeiten festgelegt. Das neue Weiterbildungsmodell beschreibt einen strukturellen und inhaltlichen Rahmen für Weiterbildungsangebote innerhalb der Internet- und Multimedia-Branche.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits 1998 veröffentlichte der dmmv sein erstes Weiterbildungsmodell. Um den inzwischen stark erweiterten Geschäftsfeldern der Internet-/Multimedia-Dienstleister einerseits und der Spezialisierung andererseits Rechnung zu tragen, definierte der dmmv neue Tätigkeitsprofile. Die modulare Struktur des Modells umfasst vier Hauptelemente: Basiskompetenzen, allgemeine und spezielle Fachkompetenzen, Zusatzkompetenzen und Handlungskompetenzen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Die neuen Tätigkeitsfelder Management (alle kaufmännischen und organisatorischen Funktionen), Design (alle grafischen Tätigkeiten), Content (alle Funktionen im Zusammenhang mit Texten) und IT (alle programmiererischen Aufgaben inklusive Hard- und Software-Installation) werden in einzelne Tätigkeitsprofile aufgeteilt. So unterscheidet der dmmv im Bereich "Content" beispielsweise die Profile "Konzeptioner", "Online-Redakteur", "Information Broker" und "CBT / WBT-Autor".

Durch die Neu-Definition der Tätigkeitsprofile sollen Branchenneulinge und Multimedia-Interessierte durch die einheitlichen Begriffe ihre "Wunschtätigkeit" beispielsweise in Stellenanzeigen leichter wiederfinden können und erfahren, welche Lerninhalte sie für die Ausübung dieser Tätigkeit noch benötigen. Genauso sollen sich für die Tätigkeitsprofile die Gehälter einzelner genau voneinander abgegrenzter Funktionsbereiche besser vergleichen lassen.

Das komplette Weiterbildungsmodell mit einer Übersicht der Tätigkeitsfelder und -profile sowie detaillierter Aufstellung der Lerninhalte kann online unter www.dmmv.de/shared/data/pdf/dmmv_taetigkeitsfelder.pdf abgerufen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 4,99€
  3. (-78%) 8,99€
  4. 9,95€

mrfixit 19. Sep 2001

Diese Verbände sind immer sehr flott mit dem Erstellen von neuen Tätigkeitsprofilen und...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
    Gaming-Tastaturen im Test
    Neue Switches für Gamer und Tipper

    Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
    2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
    3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

      •  /