Abo
  • Services:

ELSA will in Aachen öffentliches WLAN aufbauen

Drahtlos Surfen in der Innenstadt

ELSA will in Kooperation mit der Aachener Telefongesellschaft Accom die drahtlose Datenkommunikation mitten im Aachener Zentrum realisieren. Über Zugangspunkte des Accom-LWL-Regio-Netzes soll in der historischen Altstadt und in zentralen Bereichen der Innenstadt ein öffentlicher, drahtloser Internetzugang (Public Spot) angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit könnte man in der Innenstadt mit einem Notebook, PC oder Organizer und einer WLAN-Funkkarte ins Internet gelangen. In der Einführungsphase bis Ende dieses Jahres soll der Internet-Zugang kostenlos angeboten werden. Für die Nutzer-Authentifizierung und Kostenabrechnung stellt ELSA die entsprechende Software zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. iWelt AG, Eibelstadt
  2. Hans Soldan GmbH, Essen

Realisiert wird der drahtlose Internetzugang mit Hilfe der Funkbasis-Station ELSA Lancom Wireless mit Public-Access-Funktionalität. Sie verwendet den verbreiteten Funk-Standard Wi-Fi nach IEEE 802.11b und ermöglicht Reichweiten von bis zu 500 m im Freien und bis zu 50 m in Gebäuden und eine Übertragungsgeschwindigkeit von 11 Mbit/s. Der Zugriff auf das Internet erfolgt mit bis zu 1,5 Mbit/s.

Unter der Adresse www.elsa.de/go-wireless hat ELSA eine Informationsplattform rund um Public Spots geschaffen. Ziel der go!wireless-Initiative ist Information und Beratung sowie die Vermittlung qualifizierter Lösungsanbieter und Betreiber von Public Spots.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. ab 399€

MarcusMueller 18. Sep 2001

Naja, was sagt denn die RegTP dazu? So wie ich das sehe wird da Kommunikationsleistung...

CK (Golem.de) 18. Sep 2001

Es handelt sich um eine geschlossene Benutzergruppe, ELSA bietet dafür die im Artikel...

MarcusMueller 18. Sep 2001

Mhh, soweit ich weiß ist es laut RegTP-Vorschriften nicht gestattet, per 802.11...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /