Microsoft bringt Wireless IntelliMouse Explorer

Optische Präzision und kabellose Freiheit

Im Herbst 2001 wird auch Microsoft mit der Wireless IntelliMouse Explorer eine optische Funk-Maus auf den Markt bringen. Die Maus soll durch maximale Batterie-Lebensdauer und ergonomisches Design mit bequemer Daumenablage aufwarten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Wireless IntelliMouse Explorer ist laut Microsoft mit einer neuen IntelliEye-Technologie ausgestattet, die einen hochauflösenden optischen Sensor und einen digitalen Signalprozessor kombiniert. Der Sensor tastet die Oberfläche mit einer Geschwindigkeit von 6.000 Bildern pro Sekunde ab und ermöglicht so Eins-zu-Eins-Übertragung von der Hand zum Monitor. Handelsübliche optische Mäuse arbeiten mit maximal 2.000 Bildern pro Sekunde, so Microsoft.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Zukunftslabor Gesundheit
    HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Göttingen
  2. IT-Administrator im Helpdesk (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
Detailsuche

Wie die meisten schnurlosen Telefone besitzt die Wireless IntelliMouse Explorer zwei Kanäle mit jeweils 1000 verschiedenen Frequenzen, um Störungen durch externe Funk-Quellen zu vermeiden. Die Bewegungsdaten der Maus werden per Funk an den PC gesendet. Die Lebensdauer der Batterie soll drei bis vier Monate betragen.

Um eine möglichst lange Batterielebensdauer zu gewährleisten, hat Microsoft eine neue Technologie entwickelt: "Intelligent Touch". Unter dem Gehäuse der Maus befinden sich Sensoren, die die Maus nur dann in einen Betriebszustand versetzen, wenn die Hand des Benutzers aufliegt. Dadurch verbraucht die Maus nur Energie, wenn sie benutzt wird. Die Batterielebensdauer verlängert sich so deutlich.

Wie auch bei den anderen Vertretern der IntelliMouse-Familie besteht bei der Wireless IntelliMouse Explorer die Möglichkeit, die fünf Tasten individuell zu belegen. Die Änderungen in Lage und Größe dieser Tasten sollen aber jetzt noch mehr Komfort bieten. Die aktualisierte IntelliPoint 4.0 Software soll zudem die Grundeinstellungen und Programmierung der Tasten erleichtern.

Die Wireless IntelliMouse Explorer kommt mit PS/2 oder USB-Anschluss und der IntelliPoint 4.0 Software für Windows ab Oktober 2001 für 149,- DM in Deutschland auf den Markt. Software für MacOS stellt Microsoft auf seiner Website bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mikromobilität
Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter

Sie aus dem Wasser holen zu lassen ist zumindest einem Vermieter der E-Scooter zu teuer.

Mikromobilität: Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter
Artikel
  1. Suchmaschinen: Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen
    Suchmaschinen
    Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen

    Die französische Suchmaschine Qwant macht weiterhin mehr Verluste als Umsatz. Das Geld von Huawei kann sie daher dringend gebrauchen.

  2. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

  3. IBM Quantum System One: Europas erster Quantencomputer läuft
    IBM Quantum System One
    Europas erster Quantencomputer läuft

    Mit 27 Qubits ist das Quantum System One von IBM auch der leistungsstärkste Quantencomputer in Europa; er steht in Stuttgart.

Jakob 10. Apr 2004

...Schlechte Erfahrungen mit der neuen, alten IntellieMouse von Microsoft... Eigentlich...

Gekko 25. Feb 2004

Scheisse hätte dieses forum mal früher finden sollen, selbst mit dem neuen Treiber 5.0...

Hotzenplotz 22. Mai 2002

Hi, hab mir die Mouse heute gekauft..... u. nachdem ich das Setup (Taste am Sender...

Billy 02. Mai 2002

Haben hier ueber 10 Stueck angeschafft. Batterien halten 2-3 Wochen und ständig...

Billy 02. Mai 2002

Haben hier ueber 10 Stueck angeschafft. Batterien halten 2-3 Wochen und ständig...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Ultd. 6 Mon. gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /