Abo
  • Services:
Anzeige

Test: GameCube - Nintendos neue Wunderwaffe?

Neue Spielekonsole seit dem 14. September in Japan erhältlich

Der große Dreikampf zwischen Sony, Microsoft und Nintendo wird bereits seit einiger Zeit vorausgesagt, bisher war allerdings nur Sony mit der PlayStation 2 in der Riege der Next-Generation-Systeme vertreten. Seit dem 14. September ist der GameCube von Nintendo nun zumindest in Japan erhältlich.

Anzeige

Die Markteinführung des GameCube lief dabei sehr ruhig ab, die Geschehnisse in den USA haben eindeutig auch in Japan ihre Spuren hinterlassen. Szenen wie bei der Einführung der PlayStation 2 oder des Game Boy Advance, als sich bereits am Abend vor dem Verkaufsstart lange Schlangen vor den Geschäften bildeten, blieben diesmal aus. Nintendo zeigt sich allerdings dennoch bereits jetzt zufrieden mit der Resonanz, allein am letzten Wochenende konnten 300.000 Geräte abgesetzt werden.

Schon äußerlich macht der GameCube seine Sonderstellung im Konsolenmarkt deutlich, im Gegensatz zur PlayStation 2 und der Xbox wartet Nintendo nicht mit einem schwarzen und an High-Tech-Geräte erinnernden, sondern einem eher verspielten und durch die lila Farbe auch sehr auffälligem Design auf. Neben den sehr kompakten Abmessungen von ca. 15 x 11 x 16 cm lässt sich der GameCube mit Hilfe eines angebrachten Tragegriffes problemlos und einfach transportieren. Das Gerät macht einen sehr stabilen und gut verarbeiteten Eindruck, wie schon bei vorherigen Geräten - z.B. dem N64 - scheint Nintendo Wert darauf zu legen, dass auch jüngere Spieler selbst bei ruppigem Umgang mit der Konsole wenig Schaden am Gerät verursachen können.

Das Gerät verfügt über vier Controller-Ports, in der Grundausstattung wird die Konsole allerdings nur mit einem Controller ausgeliefert. Spielstände werden, wie bei anderen Systemen auch üblich, auf Speicherkarten gesichert. Dazu stehen zwei Steckplätze zur Verfügung, die ebenso wie die Controller-Ports an der Vorderseite des Gerätes angebracht sind.

Test: GameCube - Nintendos neue Wunderwaffe? 

eye home zur Startseite
Shiek 26. Mai 2002

Du hast recht Der Dreamcast ist wircklich die Beste Konsole! Zum glück gibts jetz aber...

Shiek 26. Mai 2002

Wenn du auf Zelda wartest Vergiss Es!! Ich hab mich auch schon total auf das neue Zelda...

Max 15. Mai 2002

Microsoft ist DER Killer der HomeComputer !!!! Jezt müsse wir alle mit von Fehlern nur so...

Max 15. Mai 2002

Die Game Cube hat Zukuft, will ja schließlich Spiele spielen die Spaß machen und nicht...

mzam 06. Mai 2002

hm ich wag es ja kaum was zu sagen. :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CGM Deutschland AG, Hannover
  2. IT2media GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 49,99€
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Lego Boost im Test

    Jede Menge Bastelspaß für eine kleine Zielgruppe

  2. Platooning

    Daimler fährt in den USA mit Lkw im autonomen Konvoi

  3. Suchmaschine

    Apple stellt Siri auf Google um

  4. Gruppenchat

    Skype for Business wird durch Microsoft Teams ersetzt

  5. Teardown

    iFixit findet größeren Akku in Apple Watch Series 3

  6. Coffee Lake

    Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  7. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  8. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  9. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  10. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

  1. Re: Sehe keinen Grund Intel zu kaufen

    Der Held vom... | 09:47

  2. Re: "quetscht sich ein auto in die kolonne..."

    Huviator | 09:47

  3. Re: Erfahrungen mit LoRa?

    gadthrawn | 09:47

  4. Re: Wie oft wollen sie den noch ersetzen

    PiranhA | 09:45

  5. Re: Sockel-Chaos

    Arsenal | 09:42


  1. 09:44

  2. 09:11

  3. 08:57

  4. 07:51

  5. 07:23

  6. 07:08

  7. 19:40

  8. 19:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel