Abo
  • Services:
Anzeige

FSF: RTLinux verletzt die GPL

Free Software Foundation ermahnt Victor Yodaiken

Die Free Software Foundation (FSF) hat jetzt offiziell erklärt, dass "RTLinux" von Victor Yodaiken und seiner Firma FSMLabs die GPL verletzt. Das Echtzeitbetriebssystem RTLinux erweitert den unter der GNU General Public License stehenden Linux-Kernel um Echtzeit-Interrupt-Handling, das in der verwendeten Form von Yodaiken patentiert ist.

Anzeige

Eben diese "Patent-Lizenz" beschränkt nach Meinung der FSF die Verteilung des unter GPL stehenden Programms. Die FSF spricht sich gegen Software-Patente aus und ist zudem der Ansicht, dass Yodaikens Patent-Lizenz die GPL des Linux-Kernels verletzt.

"Software-Patente sind eine schädliche Regierungsmethode, um Monopole zu erschaffen und die Freiheit von Computer-Nutzern zu beschränken", so die FSF in einer Presseerklärung. "Wir sprechen uns gegen diese Methoden aus und denken es ist eine Schande, dass Victor Yodaiken dafür entschieden hat, ein Patent für etwas geltend zu machen, das, so glauben wir, nicht patentiert werden sollte und kann." Das Patent beschreibt Echtzeit Interrupt Handling unter Verwendung einer Software-Emulationsschicht zur Interruptmaskierung, so dass Interrupts nach Priorität behandelt werden können. Laut FSF habe es solche Methoden aber schon vorher gegeben.

Yodaiken habe nun versucht, das Patent dazu zu verwenden, restriktive Bedingungen auf ein unter der GPL stehendes Programm anzuwenden. Diese Bedingungen stehen im Konflikt zur GNU General Public License und führen damit zu einer Verletzung der GPL, so die FSF.

Man habe Yodaiken auf die Problematik hingewiesen und ihm dargelegt, welche Lizenzbedingungen mit der GPL konform wären. Es sei nun an ihm, sich nach der GPL zu richten oder die Verbreitung einzustellen.

Es sei nun aber an den Copyright-Inhabern von Linux, die GNU GPL für ihren Code einzufordern - die FSF gehört nicht dazu, hat sie sich doch nie an der Entwicklung des Linux-Kernels beteiligt, auch wenn viele ihrer Applikationen in Zusammenhang mit dem Betriebssystem GNU/Linux stehen. Dennoch werde die FS andere Unternehmen unterstützen, sollten diese rechtlich gegen Yodaiken vorgehen, wenn er die Verletzung der GPL nicht einstellt.

FSMLab arbeitet unter anderem mit Red Hat und Lineo zusammen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  3. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt
  4. DIgSILENT GmbH, Gomaringen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)

Folgen Sie uns
       

  1. Mobilfunk

    O2 in bayerischer Gemeinde seit 18 Tagen gestört

  2. Elektroauto

    Tesla schafft günstigstes Model S ab

  3. Bundestagswahl 2017

    IT-Probleme verzögerten Stimmübermittlung

  4. Fortnite Battle Royale

    Entwickler von Pubg sorgt sich wegen Unreal Engine

  5. Übernahme

    SAP kauft Gigya für 350 Millionen US-Dollar

  6. Core i9-7980XE im Test

    Intel braucht 18 Kerne, um AMD zu schlagen

  7. Bundestagswahl 2017

    Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik

  8. iZugar

    220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt

  9. PowerVR

    Chinesische Investoren kaufen Imagination Technologies

  10. Zukunftsreifen

    Michelin will schwammartiges Rad für fahrerlose Autos bauen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Das Problem mit Jamaika

    Marentis | 11:48

  2. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    AllDayPiano | 11:48

  3. Re: parlamentarische "Demokratie" ist nicht...

    mnementh | 11:47

  4. Re: Ich lach mich schlapp...

    bernd71 | 11:44

  5. Re: Wahlkampf von Flüchtlingspolitik geprägt und...

    Muhaha | 11:43


  1. 11:34

  2. 11:19

  3. 11:04

  4. 10:34

  5. 10:16

  6. 09:01

  7. 07:52

  8. 07:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel