Abo
  • Services:
Anzeige

Pinnacle kauft Video-Software-Geschäft von Fast Multimedia

Kaufpreis liegt bei 15 Millionen US-Dollar

Pinnacle Systems hat sich jetzt mit dem Münchner Unternehmen FAST Multimedia auf die Übernahme von dessen Video-Software-Geschäft geeinigt. Im letzten Jahr hatte FAST seinen Bereich Personal Video an Dazzle verkauft.

Anzeige

Pinnacle wird demnach Urheber- und Softwarerechte, Produkte und Wertgegenstände sowie Verpflichtungen von FAST übernehmen. Der Kaufpreis liegt bei etwa 15 Millionen US-Dollar und wird zum Teil in bar oder auch in Aktien fällig.

Nach dem Start als Entwicklungsunternehmen von Softwarekopierschutz betrat die FAST Electronic GmbH erstmals 1990 mit der Computersteckkarte ScreenMachine die Multimedia-Szene. Mit der Einführung von VideoMachine im Jahre 1992 konnte FAST in der Videobranche für Aufsehen sorgen. 1994 wurden die Geschäftsbereiche Multimedia und Softwarekopierschutz in eigenständige Unternehmen aufgeteilt: Die FAST Electronic GmbH wurde in die FAST Software Security AG umfirmiert und fusionierte 1996 mit dem israelischen Softwareschutz-Spezialisten Aladdin. Die FAST Multimedia AG widmete sich der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb von Editing-Systemen für den Consumer- und Profibereich.

Im Juni 1999 wurden diese beiden Unternehmensbereiche aufgespalten, um sich verstärkt auf die Bedürfnisse der verschiedenen Zielgruppen zu konzentrieren. Im August 2000 übernahm dann die Dazzle Inc das Personal-Video-Geschäft von FAST. Erst im Juli 2001 hatte FAST die Gründung einer eigenen Vertriebsorganisation in Nordamerika angekündigt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. flexis AG, Olpe
  4. Computacenter AG & Co. oHG, München, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 6,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen
  2. Internet Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt
  3. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

  1. Re: Supercomputer sind wie Beton - es kommt drauf...

    schap23 | 14:24

  2. Re: Alles sind russische Bots

    Ganta | 14:24

  3. Re: Fettecke

    das_mav | 14:24

  4. Re: No fun facts zur Drossel

    DanielDD | 14:23

  5. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    das_mav | 14:21


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel