Abo
  • IT-Karriere:

Sony: Neue Vaio-Notebooks der GR-Serie

Hohe Bildschirmauflösungen und breite Anschlusspalette

Sony erweitert die zur IFA vorgestellte Palette von Notebooks der GR-Serie. Dazu gehörten das Spitzenmodell GR215SP, das High-End-Modell GR215MP, das GR214MP für die Mittelklasse und das GR214EP für den Einsteiger.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geräte wiegen weniger als 3 kg einschließlich Akku und CD-Laufwerk. Die oberen drei Modelle verfügen über ein kombiniertes CD-RW/DVD-ROM-Laufwerk, beim Einsteigermodell muss man mit einem DVD-Laufwerk vorlieb nehmen. Alle Modelle verfügen über mobile Pentium-III-Prozessoren, Bildschirme mit 15 Zoll bei den beiden High-End-Modellen, 14,1 Zoll bei den anderen beiden Modellen und eine Bildschirmauflösung von 1400 x 1050 Pixel beim GR215SP und 1024 x 768 bei den anderen Modellen.

Stellenmarkt
  1. Fiducia & GAD IT AG, Münster
  2. Rational AG, Landsberg am Lech

Alle Notebooks der GR-Serie sind mit einem neuen Belüftungssystem ausgestattet und verfügen über eine Vielzahl von Anschlussmöglichkeiten: einen 10Base-T/100Base-TX-Ethernet-Netzwerkanschluss, einen TV-Ausgang, einen Memory Stick-Steckplatz, ein internes 56k-Software-Modem sowie einen Firewire-Anschluss (IEEE1394).

Im GR215SP steht eine 40-GB-Festplatte und ein Arbeitsspeicher von 256 MB RAM zur Verfügung. Die anderen Modelle sind mit einem Intel-Pentium-III-Mobile-Prozessor (1 GHz-M beim GR215MP und GR214MP, 866 MHz-M beim GR214EP) mit Enhanced-SpeedStep-Technologie ausgestattet. Sie verfügen über Festplatten mit Kapazitäten von 30 GB, 20 GB und 15 GB. Der Arbeitsspeicher von 128 MB kann bei allen Geräten auf 512 MB aufgerüstet werden. Dank einer ATI-Mobility-Radeon­D-Grafikkarte mit 16 MB integriertem DDR-SDRAM können die GR-Modelle auch für die anspruchsvolle 3D-Darstellung genutzt werden.

Das PCG-215SP soll knapp 9.000,- DM kosten, während das PCG-215MP für knapp 7.000,- DM zu haben sein soll. Das PCG-214MP wird knapp 5.000,- DM kosten, während das Einsteigermodell PCG-214EP knapp 4.200,- DM kosten wird. Alle Modelle sollen ab Ende Oktober 2001 lieferbar sein und mit einem umfangreichen Softwarepaket ausgeliefert werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,94€
  2. 19,95€
  3. 13,95€
  4. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)

Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. AT&T Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
  2. Netzausbau Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
  3. SK Telecom Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    •  /