• IT-Karriere:
  • Services:

Access stellt Browser NetFront 3.0 vor

Embedded Browser für den Einsatz in i-mode-Handys geeignet

Der Hersteller Access bietet den Embedded Web-Browser NetFront nun unter neuem Namen in der Version 3.0 an. Er tritt die Nachfolge von Compact NetFront und Compact NetFront Plus an. Die aktuelle Version eignet sich für den Einsatz in so genannten i-mode-Handys, die vor allem im asiatischen Raum verbreitet sind.

Artikel veröffentlicht am ,

NetFront 3.0 soll Wap 2.0, Dynamic HTML, HTML 4.01, ECMA Script (JavaScript), CSS1 und 2 sowie SSL-Verschlüsselung bieten und weiterhin die i-mode-Formate cHTML oder iHTML beherrschen. Der Browser versteht die Grafikformate GIF, animiertes GIF, JPEG und auch PNG.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Landshut
  2. Deutsche Bundesbank, Düsseldorf

Der modulare und skalierbare Browser soll besonders auf die begrenzte Leistungsfähigkeit mobiler Geräte zugeschnitten sein. So ermöglicht der modulare Aufbau die leichte Anpassung an kundenspezifische Wünsche, so dass eine breite Palette an Anwendungsfällen abgedeckt werden kann. Der Browser kann in Mobiltelefonen ebenso wie in Set-Top-Boxen verwendet werden, gibt der Hersteller an.

Access will NetFront 3.0 im ersten Quartal 2002 auf den Markt bringen und auf Wunsch auch eine Unterstützung für WAP 1.x Legacy Stack und MMS Client anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 46,19€ (Standard Edition)/59,39€ (Digital Deluxe Edition)
  2. (u. a. Crucial Ballistix 16GB DDR4-3200 RGB für 78,78€, Crucial Ballistix 32GB DDR4-2666 für...
  3. (u. a. AVM Fritz!Box 7530 für 115,03€, Samsung Galaxy Tab S6 Lite + Samsung Itfit Book Cover...
  4. (aktuell u. a. Urban Empire für 4,99€, Dead Rising 4 für 9,99€, Need for Speed: Heat für 22...

Folgen Sie uns
       


DLR Istar vorgestellt - Bericht

Die Falcon 2000LX des DLR hat weltweit einzigartige Eigenschaft: sie kann so tun, als wäre sie ein anderes Flugzeug.

DLR Istar vorgestellt - Bericht Video aufrufen
    •  /