Abo
  • Services:

Auch Winstation liefert nun 240-MB-SuperDisk-Laufwerke

Speichern 32 MB Daten auf Standard-1,44-MB-Disketten

Nach QPS liefert nun auch Winstation SuperDisk-Laufwerke aus, welche sowohl die alten 120-MB- als auch die neuen 240-MB-SuperDisk-Medien lesen und beschreiben können. Die von Imation entwickelte LS-240-Technologie erlaubt den neuen SuperDisk-Laufwerken zudem das Sichern von 32-MB-Daten auf herkömmliche 1,44-MB-Disketten (3,5 Zoll).

Artikel veröffentlicht am ,

Interne Desktop-Version
Interne Desktop-Version
Die Datentransferraten der neuen SuperDisk-Laufwerke reichen von 1,06 und 1,91 MB/s bei 240-MB-Medien. Bei 120-MB-Medien (max. 1 MB/s) und gewöhnlichen 1,44-MB-Disketten (ca. 230 KB/s) sind die Datentransferraten niedriger. Die durchschnittliche Zugriffszeit liegt bei 65 ms, die Disketten-Scheiben werden mit 1500 Umdrehungen/Minute gedreht.

Stellenmarkt
  1. BEUMER Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Die Retail-Version des internen "Winstation LS-240 SuperDisk Drive" für Desktop-PCs ist mit der OEM-Version identisch, wird jedoch zusammen mit einer LS-240-, einer LS-120-Diskette, Kabeln und einer Installationsanleitung ausgeliefert. Das interne Laufwerk ist mit schwarzer (Modellnummer W0371) und heller Blende (W0281) erhältlich, passt in jeden 3,5-Zoll-Schacht, ist 1 Zoll (25,4 mm) hoch und wird an einen IDE/ATAPI-Controller angeschlossen. Winstation verkauft die LS-240 SuperDisk Drives für 169,- US-Dollar auch selbst auf seiner Website.

Externe Version für Notebooks
Externe Version für Notebooks
Eine externe, schwarze Bulk/OEM-Version (W0341) für Notebooks inkl. PC-Card-Adapter, Netzteil und 240-MB-SuperDisk bietet Winstation ebenfalls, sie kostet 139,- US-Dollar. Für Notebook-Hersteller bietet Winstation mit 12,7 mm Höhe deutlich flachere interne Version (W0361) der neuen Laufwerke. LS-240 SuperDisk Drives für die SCSI-Schnittstelle hat Winstation zwar angekündigt, jedoch noch keinen Liefertermin genannt.

Auf der Winstation-Website finden sich zudem die passenden 240-MB-SuperDisk-Medien von Maxell; ein Paket aus drei Stück kostet rund 27,- US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  2. 999€ (Vergleichspreis 1.199€)
  3. 2.499€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 2.899€
  4. 629€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 750€

The U.C.W. 20. Mär 2002

Nachdem ich mich halbtot gesucht habe nach LS-120 SCSI-Laufwerken und erfahren mußte, da...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

    •  /