Abo
  • Services:

Lineo trennt sich von mehr als der halben Belegschaft

Restrukturierung und Konzentration auf das Kerngeschäft

Der Embedded-Linux-Spezialist Lineo kündigte jetzt eine Restrukturierung an, die sowohl Entlassungen als auch die Ausgliederungen von Technologieprojekten umfassen soll. Lineo will sich so auf sein Kerngeschäft, die Entwicklung fortgeschrittener Embedded-Betriebssysteme und Entwicklungswerkzeuge konzentrieren. Die Entwicklung der Betriebssysteme Embedix und RTXC will Lineo fortsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Von Grund auf war Lineos Kerngeschäft die Entwicklung von Embedded-Betriebssystemen und Tools", so Bryan Sparks, Chairman und CEO von Lineo. "In Erwartung eines Wachstumsjahres für den Technologiebereich hat Lineo in den letzten 18 Monaten zudem Dienste wie Stacks und Lösungen - auch Hardware-Lösungen - in sein Angebot aufgenommen. Während der Technologiemarkt sich nun abkühlt, bleibt die Nachfrage nach Embedded-Betriebssystemen weiter hoch und wir reagieren mit der Fokussierung auf unser robustes Embedix- und RTXC-Betriebssystem, Tools und Lösungen."

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg, München
  2. TQ-Systems GmbH, Gut Delling bei München

Im Rahmen der Restrukturierung will Lineo 60 Mitarbeiter entlassen und sich von 100 weiteren durch die Ausgliederung von Technologieprojekten trennen. Am Ende will Lineo auf etwa 110 Mitarbeiter geschrumpft sein.

Zwar will Lineo auch in Zukunft Betriebssystemerweiterungen, Hardwarepakete und Tools anbieten, die verschiedene vertikale Märkte adressieren, dabei aber auf Partner und Dritthersteller setzen.

Ende August hatte Lineo 20 Millionen US-Dollar an strategischen Investitionen unter anderem von Sun und Hitachi einsammeln können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-78%) 8,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /