Abo
  • Services:

2 Millionen Internet-Domains von 1&1 registriert

1&1 hostet mehr als 2 Millionen Domains auf über 1.000 Servern

Die 1&1-Gruppe hat heute als erster deutscher Internet Provider die Schwelle von 2 Millionen registrierten Domains überschritten. Die Internet-Adresse mit der Endung .co.uk wurde im Auftrag eines Kunden der 1&1 Internet AG im Rahmen eines 1&1 WebPack4business registriert. Die Registrierung erfolgte über die Domain-Vergabestelle Nominet in England.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rechenzentrum der 1&1-Gruppe werden heute auf rund 1.000 Servern mehr Internet-Domains betreut als an irgendeinem anderen Ort in Europa, so das Unternehmen. Möglich ist dies durch eine von der 1&1-Tochter Schlund + Partner AG entwickelte Technologie für so genannte virtuelle Server. Sie ermöglicht die Speicherung von bis zu mehreren Tausend Webpräsenzenen auf einem Linux-Server. Auf der gleichen Technologie basieren leistungsfähige Web-Server, die jeweils exklusiv einem Kunden zur Verfügung gestellt werden.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Meerbusch bei Düsseldorf
  2. DFL Digital Sports GmbH, Köln

Sämtliche Domainregistrierungen der 1&1 Internet AG nimmt die 100-prozentige Tochter Schlund + Partner AG vor. Schlund + Partner ist von der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) als Registrar dazu autorisiert, internationale Domains mit den Endungen .com, .net, .org und .biz direkt zu vergeben. Die Mitgliedschaft bei den nationalen Vergabestellen in England (Nominet), Deutschland (DENIC), Schweiz (Switch), Österreich (at-nic) sowie weitere Kooperationen ermöglichen ein breites Angebot an Internet-Adressen.

Mit aktuell rund 37 Prozent Marktanteil registriere Schlund + Partner auch die meisten .de-Domains bei DENIC. Über Schlund + Partner ist 1&1 auch an Afilias beteiligt, der Registry für die neue Top-Level-Domain (TLD) .info.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  3. 7,48€
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

      •  /