Abo
  • Services:

Neuer alter Vorstand bei Infomatec

Gerhard Harlos wieder zum Infomatec-Vorstand berufen

Der Aufsichtsrat der Firmen Infomatec und der Tochterunternehmen hat am 7. September 2001 Gerhard Harlos zum Vorstand bestellt, damit die Fortführung des Unternehmens ermöglicht wird. Harlos war bereits früher Vorstand des krisengeschüttelten Unternehmens, gegen ihn ermittelt die Staatsanwaltschaft u.a. wegen Kursbetrugs und Insiderhandel.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Wiederbesetzung des Vorstands habe der Aufsichtsrat für notwendig erachtet, damit zukünftig dem Insolvenzverwalter eine sachkundige und engagierte Person zur Seite steht. In den letzten Wochen habe sich herausgestellt, dass frühere Geschäftspartner wieder Interesse an den Produkten zeigen und ein fachlich kompetenter Ansprechpartner gewünscht wird.

Durch die Bestellung von Harlos zum Vorstand soll die Fortführung der Firma Infomatec AG unterstützt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. jetzt bei Apple.de bestellbar
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und Vive Pro vorbestellbar
  4. 107,85€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018)

Wir sind den Jaguar I-Pace in Genf probegefahren und konnten ihn trotz nassem Wetter nicht aus der Spur bringen.

Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018) Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /