Abo
  • Services:

iMobile Suite 4.0 von Synchrologic angekündigt

Datensynchronisation zwischen Unternehmensnetzwerk und mobilen Geräten

Synchrologic will auf der Systems 2001 die iMobile Suite Version 4.0 vorstellen. Die neue Version der Softwarelösung für Datensynchronisation, Systemmanagement und File Distribution wurde um einige Funktionen erweitert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Produktfamilie iMobile Suite synchronisiert Daten aus dem Unternehmensnetzwerk mit mobilen Geräten wie Laptop und PDAs mit den Betriebssystemen PalmOS und WindowsCE. Neu ist die Möglichkeit, Daten zwischen Lotus Notes Domino Servern und PocketPCs auszutauschen. Die Software soll zudem den Datenbankabgleich erleichtern.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Köln

Hinzu kommt, dass mobile Mitarbeiter nun auch Daten aus Oracle 8i Release 3 (8.1.7) abgleichen können. Außerdem ermöglichen neue Tools den Zugriff auf WindowsCE-Datenbanken, die auf Access/Pocket-Access- und Native-Data-Store-Datenbanken basieren.

Das Systemmanagement ist ebenfalls mit neuen Funktionen ausgestattet. So werden beispielsweise Fehlermeldungen wie eine zu geringe Batteriekapazität, ein fehlgeschlagener Serverprozess oder eine unleserliche Datei automatisch vom Server zu SMTP-Adressen geschickt. Die iMobile Suite 4.0 greift für den gesamten Datentransfer auf die Verschlüsselungstechnik von Certicom zurück. Außerdem ist eine automatische Kompressions-Routine integriert, die Attachements und E-Mails verkleinern soll.

Synchrologic ist auf der Systems 2001 in München in Halle B4, Stand 100/17 vom 15. bis 19. Oktober vertreten und zeigt dort auch die iMobile Suite in der Version 4.0. Die Software soll bereits ab Anfang Oktober erhältlich sein und je nach Betriebssystem zwischen etwa 780,- DM (395 Euro) und 1.170,- DM (599 Euro) liegen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. (-50%) 4,99€
  3. 17,95€
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  2. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia
  3. Bundeskartellamt Probleme bei Übernahme von Unitymedia durch Vodafone

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /