Abo
  • Services:

Lycos Europe entlässt 300 Mitarbeiter

Umfassendes Restrukturierungsprogramm angekündigt

Lycos Europe gab heute die Einleitung eines umfassenden Restrukturierungsprogramms bekannt. Die enttäuschende Entwicklung auf dem Onlinewerbemarkt in der jüngsten Zeit habe das Unternehmen zu diesem Schritt veranlasst.

Artikel veröffentlicht am ,

Lycos Europe will sich daher in Zukunft besonders auf seine Kernkompetenzen Suchdienste, Kommunikation, E-Commerce und ausgewählte Inhaltebereiche konzentrieren. Ziel ist es, einerseits wesentliche Kosteneinsparungen zu erreichen und andererseits die Position als Marktführer auszubauen. Dadurch erhofft sich Lycos Europe eine optimale Ausgangsposition, wenn der Markt wieder neu durchstartet.

Stellenmarkt
  1. RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH, Sinzheim
  2. Controlware GmbH, Meerbusch bei Düsseldorf

Durch die Konzentration auf die Kernkompetenzen will Lycos seine Kosten in den Bereichen Marketing, Netzwerk und Hosting erheblich senken. Einen weiteren Beitrag zur geplanten Kostensenkung sollen auch die Synergien bringen, die durch eine tiefere Integration kürzlich erworbener Unternehmen entstehen.

Ferner ermögliche dieser Schritt eine Rationalisierung im Personalbereich um 300 Beschäftigte. Einschließlich der bereits angekündigten Personaleinsparungen in Frankreich und Schweden reduziert sich die Beschäftigtenzahl auf knapp unter 1.000 Mitarbeiter im gesamten europäischen Raum.

Obwohl die Umsätze aus dem Werbebereich auch weiterhin ein wichtiges Standbein des Geschäftsmodells von Lycos Europe bleiben werden, will das Unternehmen in Zukunft seine Abhängigkeit von diesem Bereich reduzieren. Lycos Europe plant zudem neue Umsatzquellen zu erschließen und denkt dabei hauptsächlich an die Bereiche Premium-Dienste, Mobil als wichtige zusätzliche Vertriebsplattform und E-Commerce.

Dank all dieser Maßnahmen hofft Lycos seine EBITDA-Verluste von ca. 40 Millionen Euro im Quartal April-Juni 2001 für das Vergleichsquartal 2002 auf rund 10 bis 15 Millionen Euro senken zu können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,02€
  2. 47,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)

Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /