Abo
  • Services:

Spieletest: From Dusk Till Dawn - Blutsauger-Action

Neues Spiel vom "Alone in the Dark"-Erschaffer

1996 begeisterte der von Robert Rodriguez und Quentin Tarantino geschaffene Leinwandstreifen "From Dusk Till Dawn" zahlreiche Kinogänger. Fünf Jahre später sollen jetzt auch die PC-Spieler die wüste Vampir-Orgie in ihr Herz schließen. Mit Hubert Chardot konnte dabei ein in Gruseldingen erfahrener Experte für das Spiel gewonnen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf das Konto von Chardot geht bereits die erfolgreiche "Alone in the Dark"-Reihe, und auch das in Deutschland leider völlig unzurecht untergegangene Horror-Adventure 'Devil Inside' stammt aus seiner Feder. Für das "From Dusk Till Dawn"-PC-Spiel erdachten Chardot und das Entwicklerteam von Gamesquad nun eine Story, die allerdings nur rudimentär mit dem Kinofilm zu tun hat.

Inhalt:
  1. Spieletest: From Dusk Till Dawn - Blutsauger-Action
  2. Spieletest: From Dusk Till Dawn - Blutsauger-Action

Screenshot #1
Screenshot #1
Seth Gecko, der im Kinofilm von George Clooney gespielt wurde, befindet sich nach den makabren und im Film dargestellten Vorgängen in der Bar Titty Twister auf einem Gefängnisschiff, das ihn nach New Orleans bringen soll. Dort droht ihm die gerichtliche Verurteilung auf Grund von Verbrechen, die er nicht begangen hat - eine mehr als trostlose Situation. Allerdings ändert sich urplötzlich der Kurs des Schiffes - und anstelle von Wärtern und Gefangenen ist das schwimmende Gefängnis auf einmal bevölkert von unzähligen Blutsaugern.

Screenshot #2
Screenshot #2
Natürlich steht fortan die Befreiung von der Vampirplage auf der Tagesordnung, und dabei ist durchaus Vielseitigkeit gefragt: Neben eher konventionellen Schusswaffen wie Pistolen und Gewehren stehen Gecko auch Holzpflöcke oder Kreissägen bei der Blutsaugerhatz zur Verfügung. Auch eine Wasserpistole verrichtet ihren Dienst, solange sie nur mit gesegneter Flüssigkeit gefüllt ist.

Spieletest: From Dusk Till Dawn - Blutsauger-Action 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€

carnylein 22. Dez 2001

das blöde spiel funzt bei mir net...andauernd krieg ich so ne hirnrissige directdraw...

Tod 28. Nov 2001

Ich finde das Spiel gut! Was habt ihr alle ?

chekkaz 20. Nov 2001

ne waisch...das spiel is nicht gut... du CHECKER verpiss dich wenn du keine freunde hast

ludewich 15. Nov 2001

so ein scheiß ich habe mehr erwartet aber jetzt kommt nur Müll


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Flugautos und Taxidrohnen: Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension
Flugautos und Taxidrohnen
Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension

In Science-Fiction-Filmen gehören sie zur üblichen Ausstattung: kleine Fluggeräte, die einen oder mehrere Passagiere durch die Luft befördern, sei es pilotiert oder autonom. Bald könnte die Vision aber Realität werden: Eine Reihe von Unternehmen entwickelt solche Individualflieger. Eine Übersicht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Flughafen Ingenieure bringen Drohne das Vögelhüten bei
  2. Militär US-Verteidigungsministerium finanziert Flugtaxis
  3. Gofly Challenge Boeing zeichnet zehn Fluggeräte für jedermann aus

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

    •  /