Abo
  • Services:

Die ersten Britney-Spears-Spiele kommen

THQ sichert sich Vertriebsrechte

THQ hat eine weltweite und exklusive Vereinbarung mit Britney Brands Inc. unterzeichnet, die es THQ ermöglicht, Spiele mit dem Markennamen Britney Spears zu veröffentlichen. Die Vereinbarung gewährt THQ die exklusiven Rechte an Britney-Spears-Spielen für die Sony PlayStation 2, den Nintendo Game Boy Advance und PC bis 2005.

Artikel veröffentlicht am ,

"Britneys Schritt in den Bereich interaktiver Unterhaltung ist eine natürliche Erweiterung der Marke Britney", erklärte Britney Spears' stellvertretender Manager Larry Rudolph/Rudolph & Beer/LLC. "Das starke Wachstum im Bereich der interaktiven Unterhaltung wird von neuen Spieletechnologien angetrieben, weshalb Fans sich schon jetzt auf ein authentisches Adventure freuen können, das sie durch Britneys Welt führen wird."

Nähere Informationen zum Inhalt der Spiele wurden nicht bekannt gegeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,99€/59,99€
  2. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  3. 93,85€ (Bestpreis!)

Mustafa 03. Dez 2004

Britney ist coole frau

Doc 13. Sep 2001

Hallo, was denn? Wenn's was zu *kucken* gibt... hehe... aber wohl nicht. Oder wollte...

Nüüls 13. Sep 2001

Aha! Aber was wirft denn das für ein Licht auf die Spielehersteller? Stell' dir mal vor...

ecaep 12. Sep 2001

ich bin froh, dass es solche spiele gibt. deren unumgaenglicher finantieller erfolg...

cmon_scum 12. Sep 2001

mit der Definition hat er recht ;) SpeedyJ - Actor Nine.... läuft immer im Auto :)


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /