Abo
  • Services:

NEC stellt platzsparenden Tischrechner PowerMate 2000 vor

All-in-One-Gerät mit eingebautem TFT-LCD-Display

NEC hat mit dem PowerMate 2000 ein weiteres Gerät der Idee "Alles in einem Gehäuse" vorgestellt, das neben einem flachen TFT-Display auch noch Platz für die Zentraleinheit für Prozessor, Laufwerke und Hauptplatine liefert.

Artikel veröffentlicht am ,

NEC PowerMate 2000
NEC PowerMate 2000
Der NEC PowerMate 2000 beinhaltet einen Pentium-III-933-MHz-Prozessor, ein DVD/CD-RW-Laufwerk und einen drehbaren 15 Inch in der Diagonale messenden 1024x768-TFT-Bildschirm, der von einem Intel-3D-Grafikchip versorgt wird.

Stellenmarkt
  1. Fritz Kübler GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach an der Pegnitz

Das Gerät wird aber nicht für den Heimanwender, sondern für Firmen angepriesen, bei denen wenig Platz für die übliche Monitor-Rechner-Kombination ist. Vor allem im Empfangsbereich und in Call-Centern soll der PowerMate 2000 einen Platz finden.

Das Gerät wird standardmäßig mit 128 MB 100 MHz SDRAM RAM und einer 30-GB-Festplatte sowie einer DVD/CD-RW-Kombination ausgeliefert. Optional ist ein 24x-CD-ROM erhältlich.

Der NEC PowerMate 2000 ist mit zwei CardBus-PC-Steckplätzen (zwei Type-II- oder ein Type-III-Gerät) und zwei USB-Steckplätzen sowie einem integrierten 10/100MB-Ethernet-Adapter ausgestattet. Der von NEC als Microdesktop bezeichnete PowerMate 2000 soll in den USA ab knapp 1.800,- US-Dollar ausgeliefert werden. Mit DVD/CD-RW-Laufwerk kostet das Gerät knapp 2.000,- US-Dollar. Ob das Gerät in Deutschland erhältlich sein wird, wurde noch nicht mitgeteilt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

      •  /