• IT-Karriere:
  • Services:

Neues Virtual CD liest nun auch DVDs

Virtuelle CD- und DVD-Laufwerke jetzt auch unter Windows XP

Im Oktober erscheint die Version 4.0 des virtuellen CD-Laufwerks Virtual CD auf dem Markt, das nun auch als virtuelles DVD-Laufwerk arbeitet. Die Software erstellt komprimierte Abbilder von CDs oder DVDs auf der Festplatte und richtet unter Windows entsprechende virtuelle Laufwerke ein. Diese Laufwerke verhalten sich für das Betriebssystem dann exakt so wie entsprechende Hardware.

Artikel veröffentlicht am ,

Virtual CD 4.0
Virtual CD 4.0
Virtual CD 4.0 beherrscht jetzt auch den Umgang mit DVDs und soll sowohl Daten-DVDs als auch Spielfilm-DVDs unterstützten. Wie bereits von Virtual CD 2.0 bekannt, beherrscht Virtual CD 4.0 wieder den Zugriff auf virtuelle Medien über das Netzwerk. In der Version 3.0 entfernte der Hersteller diese Funktion bewusst aus dem Programm, fügte sie aber nun wieder hinzu. Die Netzwerkfunktion von Virtual CD 4 gestattet aber nur, dass ein Anwender auf ein virtuelles Laufwerk zugreifen kann. Im November sollen dann auch Netzwerk-Versionen mit weitergehenden Funktionen erscheinen, so dass dann auch mehrere Benutzer das gleiche virtuelle Laufwerk nutzen können.

Stellenmarkt
  1. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Raum Münster/Osnabrück
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth

Zudem lassen sich virtuelle CDs und DVDs jetzt mit einem Passwort vor Unbefugten schützen. Mit einem neuen so genannten "Smart Copy Mode" ermittelt die Software jetzt selbstständig alle notwendigen Kopierparameter und soll so das Einlesen von Daten-Medien erleichtern. Mit einem Multi-Session-Editor lassen sich Image-Dateien nun nachträglich verändern. Virtuelle CD-Laufwerke können jetzt auch durch Import von .ISO-Images als Quelle für Brennersoftware dienen.

Die Einrichtung virtueller CD- oder DVD-Laufwerke beschert einen schnellen Zugriff auf mehrere Datenträger, ohne diese ständig wechseln zu müssen. Bei hochtourig laufenden CD-Laufwerken sorgt dies zudem für eine deutlich ruhigere Arbeitsumgebung. Beim Einsatz im Notebook spart dies wertvollen Akkustrom und auf Flugreisen kann problemlos der Inhalt von CD- oder DVD-Laufwerken genutzt werden, wenn diese vorher eingelesen wurden.

Virtual CD 4 funktioniert jetzt mit den Windows-Betriebssytemen 98, Millennium, NT 4, 2000 und XP und soll ab Ende Oktober zum Preis von 89,90 DM in den Handel kommen. Updates werden für rund 50,- DM angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 158€ (Bestpreis!)
  2. mit Rabattcode "GESCHENK5"
  3. 65,95€
  4. (u. a. Seagate Game Drive PS4 2TB The Last of Us 2 Special Edition für 78,29€, Seagate Game...

Peer Herr 18. Okt 2002

Virtual CD V4 konnte ich schon in die Tonne treten weil es die meisten CD´s die ich von...

Toolguru 11. Sep 2001

Na endlich. Das wurde aber auch Zeit, dass die Software auch DVDs unterstützt. Bin sehr...


Folgen Sie uns
       


Ghost of Tsushima - Fazit

Mit Ghost of Tsushima macht Sony der Playstation 4 ein besonderes Abschiedsgeschenk. Statt auf massenkompatible Bombastgrafik setzt es auf eine stellenweise fast schon surreal-traumhafte Aufmachung, bei der wir an Indiegames denken. Dazu kommen viele Elemente eines Assassin's Creed in Japan - und wir finden sogar eine Prise Gothic.

Ghost of Tsushima - Fazit Video aufrufen
Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


    Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
    Shifoo
    Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

    Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

    1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
    3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

      •  /