Abo
  • Services:
Anzeige

Fujitsu zeigt neuen Stift-PC LT P-600

Mit stromsparendem Pentium 600 und zahlreichen Schnittstellen

Fujitsu hat einen neuen Stiftrechner vorgestellt, der mit einem Intel-Pentium-III-600-Prozessor, einer 15-GB-Festplatte, einem ATI-Rage-Mobility-M-Grafikchip mit 4 MB sowie einem SVGA-(800 x 600-Pixel-)LCD-Bildschirm ausgestattet ist.

Anzeige

Das Gerät, das die Produktbezeichnung Stylistic LT P-600 trägt, ist mit einem mobilen Pentium III ausgestattet, der lange Akkulaufzeiten erlauben soll und völlig auf die Stiftbedienung getrimmt ist. Gedacht ist das Gerät eher für den professionellen Bereich wie die Verkäuferunterstützung, den Medizinbereich oder auch für mobile Datenerfassung im Behördenbereich.

Fujitsu LT P-600
Fujitsu LT P-600

Das Gerät ist der Nachfolger des im letzten Jahr vorgestellten Stylistic LT C- 500 und lässt sich mit maximal 256 MB RAM ausstatten. Parallel zum 8,4 Inch in der Diagonale messenden drucksensitiven Display lässt sich auch ein Monitor anschließen. Auf diesem sind dann 1024 x 768 Pixel mit 16 Millionen Farben möglich. Das Display gibt es sowohl in einer normalen TFT-Variante für den Innenraum als auch als transflektives Display für den Außeneinsatz.

Der Stylistic LT P-600 ist ungefähr 24 cm breit, 18 cm lang und 2,8 cm hoch und wiegt rund 1,2 kg. Das Gerät verfügt über einen Zahleneingabeblock, ein Magnesiumgehäuse und beherbergt neben einem Smart Card Reader und einem Type II PC Card Slot zudem einen 3400-mAh-Lithium-Ionen-Akku, der je nach Beanspruchung Gerätelaufzeiten zwischen 4,5 bis 6,5 Stunden ermöglichen soll.

Der Stylistic wird entweder mit Windows 98 Special Edition und Microsoft Pen Services 2.0 oder Windows 2000 Professional ausgeliefert. Darüber hinaus ist die Communication Intelligence (CIC) Pen X Software und die PowerQuest Recovery Software installiert, die es im Notfall erledigt, von einem geschützten Bereich der Festplatte das System wieder herzustellen.

Ein 56K-V.90-Modem und ein 10/100-Base-TX-Ethernet-Adapter sind integriert. Optional gibt es ein Wireless-Modul, das nach dem 802.11b-Standard arbeitet und hinten auf das Gerät gesteckt wird.

Der Fujitsu Stylistic LT P-600 soll ab 3.599,- US-Dollar auf den US-Markt kommen. Wann und zu welchen Konditionen das Gerät nach Deutschland kommt ist bislang nicht bekannt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg
  2. PTV Group, Karlsruhe
  3. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  4. JOB AG Industrial Service GmbH, Hannover (Home-Office)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 30,99€
  2. (heute u. a. mit Soundbars und Heimkinosystemen, ASUS-Notebooks, Sony-Kopfhörern, Garmin...

Folgen Sie uns
       

  1. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  2. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  3. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  4. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  5. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  6. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  7. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf

  8. Sparc M8

    Oracles neuer Chip ist 40 Prozent schneller

  9. Cloud

    IBM bringt die Datenmigration im 120-Terabyte-Koffer

  10. Fire HD 10

    Amazon bringt 10-Zoll-Full-HD-Tablet mit Alexa für 160 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Mini-Smartphone Jelly im Test: Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
Mini-Smartphone Jelly im Test
Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  1. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones
  2. Smartphones Absatz in Deutschland stagniert, Umsatz steigt leicht
  3. Wavy Klarna-App bietet kostenlose Überweisungen zwischen Freunden

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  2. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster
  3. Best Buy US-Handelskette verbannt Kaspersky-Software aus Regalen

  1. Re: Ich dachte, CCleaner selbst ist die Malware ...

    Der Held vom... | 17:42

  2. Re: Warum gibt es PC Wahl überhaupt noch?

    ldlx | 17:41

  3. Re: Unfähige Firma

    ldlx | 17:39

  4. Re: Patch? Sorry, aber das ist ein simples...

    ldlx | 17:37

  5. Re: Fire HD 10: Ganz schön teuer

    iKnow23 | 17:34


  1. 17:01

  2. 16:46

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 16:11

  6. 16:02

  7. 15:50

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel