Abo
  • Services:

Schnellere MultiMediaCards von Hitachi und SimpleTech

Höhere Speichergeschwindigkeit für Digitalkameras und Musikspieler

Hitachi und SimpleTech haben neue MultiMediaCards angekündigt, die mit Schreibgeschwindigkeiten bis zu 2 MB/Sekunde aufwarten können und so schnellere Speichergeschwindigkeiten für Digitalkameras und digitale Musikspieler bringen könnten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die in Varianten mit 16, 32, 64 und 128 MB erhältlichen MultiMediaCards sind damit zwischen drei- und sechsmal schneller als bisherige Karten der gleichen Bauart, sollen mit dem neuen MMCA System Spec v3.1 Standard und älteren Karten kompatibel sein und zudem weniger Strom als die Vorgängermodelle benötigen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. Universität Passau, Passau

Die von der MultiMediaCard Association im Juni ratifizierte System Specification Version 3.1 erlaubt neuen Karten, den Multiblock Write im SPI Modus zu nutzen.

Die 128-MB- und 64-MB-Modelle haben zurzeit maximale Schreibgeschwindigkeiten von 2 MB pro Sekunde, während die kleineren Modelle mit 32 und 16 MB maximal mit 1 MB/Sekunde schreiben können.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. ab je 2,49€ kaufen
  2. 9,99€

wgollub 11. Sep 2001

... wird interessant sein, ob diese Karten von der Palm 500er Serie genutzt werden...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Flugautos und Taxidrohnen: Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension
Flugautos und Taxidrohnen
Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension

In Science-Fiction-Filmen gehören sie zur üblichen Ausstattung: kleine Fluggeräte, die einen oder mehrere Passagiere durch die Luft befördern, sei es pilotiert oder autonom. Bald könnte die Vision aber Realität werden: Eine Reihe von Unternehmen entwickelt solche Individualflieger. Eine Übersicht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Flughafen Ingenieure bringen Drohne das Vögelhüten bei
  2. Militär US-Verteidigungsministerium finanziert Flugtaxis
  3. Gofly Challenge Boeing zeichnet zehn Fluggeräte für jedermann aus

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

    •  /