Abo
  • Services:

KPN-Chef tritt zurück

E-Plus und MobilCom verhandeln angeblich über Fusion

Paul Smits, CEO des niederländischen Telekommunikationskonzerns KPN, tritt zurück, das gab das Unternehmen heute bekannt. Man sei in sehr fortgeschrittenen Gesprächen mit einem neuen Kandidaten für die Position des Chief Executive Officer.

Artikel veröffentlicht am ,

Zudem sei man in Gesprächen mit einer Reihe von Banken, um die massiven Schulden des Unternehmens umzustrukturieren. KPN hatte in der letzten Woche einen Verlust vor Steuern und Abschreibungen von 929 Millionen Euro für das erste Halbjahr vermeldet.

Stellenmarkt
  1. arvato BERTELSMANN, Gütersloh
  2. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn

Zudem berichtet die Financial Times, die KPN-Tochter E-Plus verhandelt derzeit mit MobilCom über eine Fusion. Gerüchte um eine Trennung von E-Plus seitens KPN machen ob der Schulden der Niederländer immer wieder die Runde.

KPN kündigte noch für den Montag weitere Informationen an, will bis dahin aber keinen weiteren Kommentar abgeben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

JI (golem.de) 10. Sep 2001

Stimmt, mein Fehler, ich habe die "Million" unterschlagen. ...jens

engl 10. Sep 2001

KPN hatte in der letzten Woche einen Verlust vor Steuern und Abschreibungen von 929 Euro...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /