Fnord 90 - vier unabhängige Server in einer Höheneinheit

Fnord Datacenter Systems bringt 168 Server in einem Standard-Rack unter

Mit dem Fnord 90 stellt die US-Firma Fnord Datacenter Systems jetzt einen Server vor, der zwei unabhängige Server in einem 1U hohen Gehäuse unterbringt. Durch die kurze Bauweise lassen sich in einem Standard-Rack zudem zwei der Geräte hintereinander positionieren, so dass man insgesamt 168 einzelne Server in einem Rack unterbringen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit normalen Gehäusen bringt man maximal 42 1U-Server auf gleichem Raum unter. Im Vergleich zu den extrem kompakten Blade-Servern, die die einzelnen Systeme auf Server-Blade genannten Einsteckkarten unterbringen, verspricht Fnord deutliche Kostenvorteile. So kosten die Fnord-90-Systeme nur zwischen 1.040 und 1.350 US-Dollar je Server.

Stellenmarkt
  1. Software & Data Engineer / Machine Learning Engineer (m/w/d)
    h.a.l.m. elektronik GmbH, Frankfurt
  2. Leitung IT-Infrastruktur und Basisdienste / Rechenzentrum (d/m/w)
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
Detailsuche

Im Gegensatz zu Server-Blades setzt Fnord zudem auf Standard-Desktop-Festplatten mit 7200 Umdrehungen pro Minute statt kleiner und teurerer Notebook-Laufwerke.

Fnord 90
Fnord 90

Die Systeme kommen mit zwei Pentium 3 CPUs (eine je Server) mit 866 MHz bis 1 GHz, zwei i815E-basierten EBX-Mainbaords, 256 MB oder 512 MB PC133 SDRAM je Server, zwei IDE-Festplatten mit 40 GB bis 100 GB, drei Intel-Pro/100+-Ethernet-Schnittstellen je Server, PS/2-, USB- und VGA-Schnittstellen sowie serieller Schnittstelle und RJ-45 Port für jeden Server. Alle Kabel, einschließlich Strom- und Datenkabel, sind an der Vorderseite des Servers ausgeführt.

Die Fnord-90-Systeme sind mit je zwei Servern zu Preisen von 2.139,- bis 2.688,-US-Dollar erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. Bitkom: Entscheidungsfreudiges Digitalministerium im Bund nötig
    Bitkom
    "Entscheidungsfreudiges" Digitalministerium im Bund nötig

    Die Verbände Bitkom und Eco sind sich beim Digitalministerium einig. Eine kompetente Führung sei gefragt.

  2. Streit mit den USA: EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
    Streit mit den USA
    EU stellt geplante Digitalsteuer zurück

    Der Kampf um die internationale Mindeststeuer für IT-Konzerne geht in die nächste Runde.

  3. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /