Abo
  • Services:

Fnord 90 - vier unabhängige Server in einer Höheneinheit

Fnord Datacenter Systems bringt 168 Server in einem Standard-Rack unter

Mit dem Fnord 90 stellt die US-Firma Fnord Datacenter Systems jetzt einen Server vor, der zwei unabhängige Server in einem 1U hohen Gehäuse unterbringt. Durch die kurze Bauweise lassen sich in einem Standard-Rack zudem zwei der Geräte hintereinander positionieren, so dass man insgesamt 168 einzelne Server in einem Rack unterbringen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit normalen Gehäusen bringt man maximal 42 1U-Server auf gleichem Raum unter. Im Vergleich zu den extrem kompakten Blade-Servern, die die einzelnen Systeme auf Server-Blade genannten Einsteckkarten unterbringen, verspricht Fnord deutliche Kostenvorteile. So kosten die Fnord-90-Systeme nur zwischen 1.040 und 1.350 US-Dollar je Server.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Im Gegensatz zu Server-Blades setzt Fnord zudem auf Standard-Desktop-Festplatten mit 7200 Umdrehungen pro Minute statt kleiner und teurerer Notebook-Laufwerke.

Fnord 90
Fnord 90

Die Systeme kommen mit zwei Pentium 3 CPUs (eine je Server) mit 866 MHz bis 1 GHz, zwei i815E-basierten EBX-Mainbaords, 256 MB oder 512 MB PC133 SDRAM je Server, zwei IDE-Festplatten mit 40 GB bis 100 GB, drei Intel-Pro/100+-Ethernet-Schnittstellen je Server, PS/2-, USB- und VGA-Schnittstellen sowie serieller Schnittstelle und RJ-45 Port für jeden Server. Alle Kabel, einschließlich Strom- und Datenkabel, sind an der Vorderseite des Servers ausgeführt.

Die Fnord-90-Systeme sind mit je zwei Servern zu Preisen von 2.139,- bis 2.688,-US-Dollar erhältlich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /