Abo
  • Services:

Fnord 90 - vier unabhängige Server in einer Höheneinheit

Fnord Datacenter Systems bringt 168 Server in einem Standard-Rack unter

Mit dem Fnord 90 stellt die US-Firma Fnord Datacenter Systems jetzt einen Server vor, der zwei unabhängige Server in einem 1U hohen Gehäuse unterbringt. Durch die kurze Bauweise lassen sich in einem Standard-Rack zudem zwei der Geräte hintereinander positionieren, so dass man insgesamt 168 einzelne Server in einem Rack unterbringen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit normalen Gehäusen bringt man maximal 42 1U-Server auf gleichem Raum unter. Im Vergleich zu den extrem kompakten Blade-Servern, die die einzelnen Systeme auf Server-Blade genannten Einsteckkarten unterbringen, verspricht Fnord deutliche Kostenvorteile. So kosten die Fnord-90-Systeme nur zwischen 1.040 und 1.350 US-Dollar je Server.

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen
  2. cbb-Software GmbH, Stuttgart

Im Gegensatz zu Server-Blades setzt Fnord zudem auf Standard-Desktop-Festplatten mit 7200 Umdrehungen pro Minute statt kleiner und teurerer Notebook-Laufwerke.

Fnord 90
Fnord 90

Die Systeme kommen mit zwei Pentium 3 CPUs (eine je Server) mit 866 MHz bis 1 GHz, zwei i815E-basierten EBX-Mainbaords, 256 MB oder 512 MB PC133 SDRAM je Server, zwei IDE-Festplatten mit 40 GB bis 100 GB, drei Intel-Pro/100+-Ethernet-Schnittstellen je Server, PS/2-, USB- und VGA-Schnittstellen sowie serieller Schnittstelle und RJ-45 Port für jeden Server. Alle Kabel, einschließlich Strom- und Datenkabel, sind an der Vorderseite des Servers ausgeführt.

Die Fnord-90-Systeme sind mit je zwei Servern zu Preisen von 2.139,- bis 2.688,-US-Dollar erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 39,99€
  3. (-68%) 12,99€
  4. (-70%) 8,99€

Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /