Abo
  • Services:

Motorola mit schwachen Aussichten für drittes Bilanzquartal

Weiterer Stellenabbau angekündigt

Motorola hat seine Vorhersage für das Ergebnis des dritten Bilanzgeschäftsquartals nach unten korrigiert. Auf Grund der geringeren Nachfrage im Telekommunikations-Ausstattermarkt sollen die Umsätze denen des zweiten Quartals entsprechen - vormals hatte man sich ein fünfprozentiges Wachstum zugetraut.

Artikel veröffentlicht am ,

Motorola erwartet im dritten Quartal einen kleineren Verlust von 0,05 US-Dollar bis 0,08 US-Dollar pro Aktie. Im zweiten Quartal lag der Verlust bei 0,11 US-Dollar pro Aktie.

Um Kosten zu senken, will das Unternehmen bis zum Jahresende weltweit zusätzlich 2000 Stellen streichen und damit die Mitarbeiterzahl auf 32.000 senken, teilte Motorola mit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  3. 7,48€
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
    Zukunft der Arbeit
    Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

    Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
    Eine Analyse von Daniel Hautmann

    1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
    2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
    3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /