Abo
  • Services:

US-Justizministerium will keine Aufspaltung Microsofts

Schnelles Urteil im Sinne der Kunden angestrebt

Das US-Justizministerium hat Microsoft jetzt über sein weiteres Vorgehen im Kartellverfahren gegen den Softwarekonzern informiert. Man werde im Verfahren vor dem U.S. District Court keine Aufspaltung des Konzerns fordern. Auch werde man das Verfahren nicht über seine ursprüngliche Intention ausweiten. Damit zeigt sich gegenüber der alten Clinton-Regierung eine deutliche Meinungsänderung auf Seiten des jetzt von der Bush-Administration geführten Justizministeriums.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Ankündigung erfolgte auf Anweisung des District Court, der beide Parteien aufgefordert hatte, einen Status-Report zum weiteren Vorgehen im Verfahren abzugeben. Im Juni hatte das Berufungsgericht das Urteil von Richter Thomas Penfield Jackson aufgehoben, der die Spaltung des Softwarekonzerns aus Redmond angeordnet hatte.

Das US-Justizministerium zeigt sich damit offen für eine alternative Bestrafung Microsofts. Das Unternehmen war für schuldig befunden worden, sein Monopol bei PC-Betriebssystemen in illegaler Weise genutzt zu haben. Man hoffe das Verfahren so zu straffen und schnell zu einem Ende im Sinne der Kunden zu führen, so das US-Justizministerium.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,49€
  2. 46,99€ (Release 19.10.)
  3. 3,99€
  4. 39,99€

Froidi 08. Sep 2001

wir sind angesichts deines Wortschatzes beschämt.

John Rambo 08. Sep 2001

yeah @!#$, right back at yo ass!

Victor Röder 07. Sep 2001

So ist es leider nicht. Microsoft hat(!) gegen geltendes Recht verstoßen und damit eine...

M. Schmitt 07. Sep 2001

Korrekt. Ich denke auch, dass Baby-Microsofts (in Anlehnung an Baby-Bells) noch...

schmiddi 07. Sep 2001

Habe letztes Jahr eine Hausarbeit zum Thema geschrieben. Meine Meinung: Selbst wenn MS...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /