OpenDSL - Standard für DSL-Auto-Installation entwickelt sich

Ergebnisse der OpenDSL-Initiative fließen ins DSL-Forum ein

Die OpenDSL-Initiative wurde im August 2000 mit dem Ziel gegründet, DSL-Produkte durch Schaffung von Standards zueinander kompatibel und dank automatischer Konfigurierung für Endkunden leicht installierbar zu machen. Nun sind die gesammelten technischen Vorschläge in Form des "Working Text 59 for customer premise equipment (CPE) auto-configuration" in das DSL-Forum geflossen und damit die OpenDSL-Initiative aufgelöst worden.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die OpenDSL Initiative wurde als Ergänzung zu den Bemühungen innerhalb des DSL Forums gegründet", erklärte Enzo Signore, Senior Director of Marketing der Subscriber Edge Group bei Cisco Systems und einer der Mitbegründer der OpenDSL-Initiative. "Wir könnten nicht mehr mit dem Fortschritt der DSL-Forums-Arbeitsgruppe zur CPE Auto-Konfiguration zufrieden sein. Da die Arbeit nun technischen Report-Status erreicht, ist dies die richtige Zeit zur Übertragung aller Bemühungen ins DSL Forum."

Stellenmarkt
  1. Mobile Developer Android (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
  2. Key User Finance (m/w/d)
    Dr. Willmar Schwabe Business Services GmbH & Co. KG, Karlsruhe-Durlach
Detailsuche

Es sind bereits mehrere Vorschläge für DSL-Auto-Konfigurations- und Kompatibilitäts-Standards eingereicht und in Form von "DSL Forum Working Texts" gesammelt worden. Auf einem Treffen der DSL-Forums-Mitglieder, das Ende letzter Woche stattfand, wurde der Working Text 59 der OpenDSL-Initiative als weiterer Meilenstein auf dem Weg hin zu einem weltweiten Standard für sich selbst konfigurierende DSL-Produkte gesehen. Zudem erklärte man stolz, dass das DSL-Forum mittlerweile in diesem Bereich industrieweit als treibende Kraft respektiert werde.

Die Mitglieder des DSL Forums hoffen, in Zukunft einfach zu installierende DSL-Hardware auch direkt über Retail-Kanäle an Verbraucher vertreiben zu können. Um diese mehr für das Thema DSL zu begeistern, gibt es seit einiger Zeit die Website www.dsllife.com.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin
Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
Artikel
  1. DeskMini Max: Asrocks Ryzen-10-Liter-PC nutzt Wasserkühlung
    DeskMini Max
    Asrocks Ryzen-10-Liter-PC nutzt Wasserkühlung

    Trotz seiner Maße nimmt der DeskMini Max eine Dualslot-Grafikkarte und einen Ryzen auf, zudem bleibt Platz für drei SSDs und gesteckten RAM.

  2. Lenovo L32p-30 und L27m-30: USB-C-Monitore mit Webcam passen ins Homeoffice
    Lenovo L32p-30 und L27m-30
    USB-C-Monitore mit Webcam passen ins Homeoffice

    Lenovo stellt gleich mehrere neue Monitore vor. Die L32p-30 und L27m-30 lassen sich etwa per USB-C mit 75 Watt Power Delivery anschließen.

  3. Schwert und Schild: Leaker müssen 300.000 US-Dollar an Pokémon-Studio zahlen
    Schwert und Schild
    Leaker müssen 300.000 US-Dollar an Pokémon-Studio zahlen

    Die zum Teil zu Nintendo gehörende The Pokémon Company hat sich im Rechtsstreit gegen zwei Leaker von Schwert und Schild durchgesetzt.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /