Zwei HP Jornadas mit neuer WindowsCE-Version (Update)

Jornada 565 mit 32 MByte RAM und Jornada 568 mit 64 MByte RAM

Hewlett-Packard (HP) stellt auf seiner amerikanischen Web-Präsenz zwei neue PocketPC-Modelle vor, die bereits mit der kommenden WindowsCE-Version ausgestattet sind, die den Namen PocketPC 2002 trägt. In den USA sollen die Geräte bereits im Oktober auf den Markt kommen. Wann sie ihren Weg nach Deutschland finden, ist derzeit nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

HP Jornada 565
HP Jornada 565
HP eröffnet mit den beiden Jornada-Modellen 565 und 568 eine neue Modellreihe (560), was zeigt, dass diese das neue WindowsCE-System enthalten. Die beiden Geräte weisen identische Leistungsmerkmale auf und unterscheiden sich nur in der Speicherbestückung. Der Jornada 565 besitzt 32 MByte RAM, während der Jornada 568 auf 64 MByte Speicher zurückgreifen kann.

Stellenmarkt
  1. Specialist eCommerce Quality Assurance & Projects (m/w/d)
    SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf
  2. Group IT Business Continuity Manager (m/w/d)
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
Detailsuche

In beiden Modellen werkelt ein StrongARM-Prozessor mit einer Taktrate von 206 MHz, der von einem austauschbaren Lithium-Polymer-Akku mit Strom versorgt wird. In günstigen Situationen soll das Gerät bis zu 14 Stunden ohne Ladevorgang auskommen. Das gilt aber nur, wenn die zuschaltbare Hintergrundbeleuchtung des Transflektiv-Farbdisplays nicht verwendet wird. Bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln stellt der TFT-Touchscreen bis zu 65.536 Farben dar.

Das 132 x 76,5 x 17,2 mm messende Gerät kommt auf ein Gewicht von 173 Gramm und besitzt einen Infrarot-Port (IrDA) sowie einen Slot für CompactFlash-Karten des Typs I. Den Klang gibt das Gerät über die eingebauten Lautsprecher oder den Kopfhörer-Ausgang aus und zeichnet Sprachaufzeichnungen über das eingebaute Mikrofon auf.

Heute verriet Microsoft auch Details zu PocketPC 2002, das eine überarbeitete Oberfläche sowie neue Versionen des Microsoft Reader und des Windows Media Player enthält. Terminal Services ermöglichen den Zugriff über den PDA auf Windows-basierte Firmenserver, was von zahlreichen neuen Verbindungstechniken ergänzt wird.

Wie schon die vorherige PocketPC-Version enthält der Nachfolger für die Verwaltung von Terminen, Adressen, Aufgaben und E-Mails Pocket Outlook, während sich die Pocket-Versionen von Word, Excel und Internet Explorer um Texte, Berechnungen und Webseiten kümmern. Mit dem Microsoft Reader 2.0 können E-Books gelesen werden und der Windows Media Player 8 übernimmt die Wiedergabe von Multimedia-Daten. Zum Chatten liegt eine angepasste Version des MSN Messenger bei und den Zugriff auf Unternehmensdaten übernehmen die Terminal Services.

Ferner erweiterte HP den Software-Umfang wieder um weitere Programme, wie etwa ein Backup-Programm, eine Java-Umgebung, einen Bildbetrachter und ein Tool für die Geräteeinstellungen. Zudem gehören der Finanz-Taschenrechner LandWare Omnisolve und der Kennwort-Verwalter CodeWallet Pro sowie Access Panel Platinum, beide von Developer One, zum Lieferumfang.

Den HP Jornadas der Reihe 560 liegen eine USB-Dockingstation, ein Netzteil sowie die Synchronisations-Software ActiveSync 3.5 und das PIM-Programm Outlook 2002 für die Windows-Plattform bei. Der Jornada 565 wird dann für 599,- US-Dollar angeboten, während der 568er für 649,- US-Dollar zu haben ist. Die Verkaufsdaten für den deutschen Markt sind noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Windows-Dialoge
Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt

Windows-Dialoge aus der Zeit von Windows 3.1 sind auch in Windows 11 noch zu sehen.

Windows-Dialoge: Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt
Artikel
  1. PCR-Testzentren: Persönliche Daten per Google Docs veröffentlicht
    PCR-Testzentren
    Persönliche Daten per Google Docs veröffentlicht

    Die Termine von Tausenden Personen wurden von zwei PCR-Testzentren in Bayern per Google Docs geteilt.

  2. Streaming: Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf
    Streaming
    Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf

    Fast alles von Star Wars kann man bei Disney+ streamen. Ein paar Kleinigkeiten haben aber noch gefehlt. Am 18. Juni gibt es Nachschub an neuem Alten.
    Von Peter Osteried

  3. Taotronics und Vava: Amazon verbannt noch mehr Marken wegen Fake-Bewertungen
    Taotronics und Vava
    Amazon verbannt noch mehr Marken wegen Fake-Bewertungen

    Nicht nur Ravpower, auch Taotronics und Vava wurden von Amazon aus dem Angebot gestrichen. Der Onlinehändler geht stärker gegen Fake-Bewertungen vor.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Weekend Deals (u. a. Seagate ext. HDD 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming-Produkte bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) [Werbung]
    •  /