Abo
  • Services:
Anzeige

Zwei HP Jornadas mit neuer WindowsCE-Version (Update)

Jornada 565 mit 32 MByte RAM und Jornada 568 mit 64 MByte RAM

Hewlett-Packard (HP) stellt auf seiner amerikanischen Web-Präsenz zwei neue PocketPC-Modelle vor, die bereits mit der kommenden WindowsCE-Version ausgestattet sind, die den Namen PocketPC 2002 trägt. In den USA sollen die Geräte bereits im Oktober auf den Markt kommen. Wann sie ihren Weg nach Deutschland finden, ist derzeit nicht bekannt.

Anzeige

HP Jornada 565
HP Jornada 565
HP eröffnet mit den beiden Jornada-Modellen 565 und 568 eine neue Modellreihe (560), was zeigt, dass diese das neue WindowsCE-System enthalten. Die beiden Geräte weisen identische Leistungsmerkmale auf und unterscheiden sich nur in der Speicherbestückung. Der Jornada 565 besitzt 32 MByte RAM, während der Jornada 568 auf 64 MByte Speicher zurückgreifen kann.

In beiden Modellen werkelt ein StrongARM-Prozessor mit einer Taktrate von 206 MHz, der von einem austauschbaren Lithium-Polymer-Akku mit Strom versorgt wird. In günstigen Situationen soll das Gerät bis zu 14 Stunden ohne Ladevorgang auskommen. Das gilt aber nur, wenn die zuschaltbare Hintergrundbeleuchtung des Transflektiv-Farbdisplays nicht verwendet wird. Bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln stellt der TFT-Touchscreen bis zu 65.536 Farben dar.

Das 132 x 76,5 x 17,2 mm messende Gerät kommt auf ein Gewicht von 173 Gramm und besitzt einen Infrarot-Port (IrDA) sowie einen Slot für CompactFlash-Karten des Typs I. Den Klang gibt das Gerät über die eingebauten Lautsprecher oder den Kopfhörer-Ausgang aus und zeichnet Sprachaufzeichnungen über das eingebaute Mikrofon auf.

Heute verriet Microsoft auch Details zu PocketPC 2002, das eine überarbeitete Oberfläche sowie neue Versionen des Microsoft Reader und des Windows Media Player enthält. Terminal Services ermöglichen den Zugriff über den PDA auf Windows-basierte Firmenserver, was von zahlreichen neuen Verbindungstechniken ergänzt wird.

Wie schon die vorherige PocketPC-Version enthält der Nachfolger für die Verwaltung von Terminen, Adressen, Aufgaben und E-Mails Pocket Outlook, während sich die Pocket-Versionen von Word, Excel und Internet Explorer um Texte, Berechnungen und Webseiten kümmern. Mit dem Microsoft Reader 2.0 können E-Books gelesen werden und der Windows Media Player 8 übernimmt die Wiedergabe von Multimedia-Daten. Zum Chatten liegt eine angepasste Version des MSN Messenger bei und den Zugriff auf Unternehmensdaten übernehmen die Terminal Services.

Ferner erweiterte HP den Software-Umfang wieder um weitere Programme, wie etwa ein Backup-Programm, eine Java-Umgebung, einen Bildbetrachter und ein Tool für die Geräteeinstellungen. Zudem gehören der Finanz-Taschenrechner LandWare Omnisolve und der Kennwort-Verwalter CodeWallet Pro sowie Access Panel Platinum, beide von Developer One, zum Lieferumfang.

Den HP Jornadas der Reihe 560 liegen eine USB-Dockingstation, ein Netzteil sowie die Synchronisations-Software ActiveSync 3.5 und das PIM-Programm Outlook 2002 für die Windows-Plattform bei. Der Jornada 565 wird dann für 599,- US-Dollar angeboten, während der 568er für 649,- US-Dollar zu haben ist. Die Verkaufsdaten für den deutschen Markt sind noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  2. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin
  3. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony Xperia L1 für 139€)
  2. 139€
  3. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...

Folgen Sie uns
       

  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

  1. Re: Ich denke es gibt

    FreierLukas | 00:58

  2. Hihi @ AfD'ler

    Analysator | 00:55

  3. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 00:40

  4. Re: Wir verkaufen die Kühe um den Kuhstall zu...

    Dietbert | 00:37

  5. Re: Jamaika wird nicht halten

    Svenson0711 | 00:33


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel