Abo
  • Services:

Neue Version des Magistr-Wurm unterwegs

Wurm mit "gründlichem" Verwüstungs-Mechanismus

Kaspersky Lab warnt Computerbesitzer, die Windows-Betriebssysteme einsetzen, vor einer neuen Variante des gefährlichen Wurms, der auf den Namen Magistr getauft wurde. Es seien bereits mehrere aktuelle Meldungen aus Spanien über Infektionen mit diesem überarbeiteten Wurm eingegangen, hieß es.

Artikel veröffentlicht am ,

"Der 'Magistr.b' nutzt einen gründlich überarbeiteten Verschlüsselungs-Algorithmus. Deshalb ist es keinem bekannten Antiviren-Scanner möglich, die neue Wurm-Version zu erkennen, auch wenn der heuristische Code-Analyzer aktiv ist", erläuterte Eugene Kaspersky, Leiter der Antiviren-Forschungen bei Kaspersky Lab.

Stellenmarkt
  1. TU Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Diese Wurm-Variante besitzt nach Angaben der Spezialisten neue, sehr gefährliche Nebenwirkungen sowie eine "bemerkenswert" verbesserte Methode zur Verbreitung per E-Mail und im Intranet.

Magistr.b löscht nicht nur alle Dateien der Lokal- und Netzwerk-Speichermedien sowie den CMOS-Speicher und das BIOS, sondern überschreibt zusätzlich noch die Boot-Sektoren aller Windows-Betriebssysteme inklusive NT und 2000, so dass beim nächsten Neustart des Computers alle Dateien der Lokal- und Netzwerk-Speichermedien verloren sind. Während der Suche nach den Zieldateien entfernt der Schädling ebenfalls alle Dateien mit der NTZ-Extension. Ist auf einem befallenen Computer das Firewall-Programm Zone Alarm aktiv, so schaltet "Magistr" es automatisch ab.

Um E-Mail-Adressen zur weiteren Verbreitung zu finden, scannt der Magistr.b die Datenbanken der Mail-Programme Eudora, Outlook Express, Netscape Messenger, Internet Mail sowie das Windows-eigene Adressbuch. Zusätzlich zu DOC- und TXT-Dateien kann der Wurm auch GIF-Dateien anhängen. Außerdem sucht er nach neuen zugänglichen Netzwerk-Ressourcen, um sich selbst dorthin zu kopieren.

Magistr.b sucht nach folgenden Ordnern: WINNT, WINDOWS, WIN95, WIN98, WINME, WIN2000, WIN2K, WINXP. Anhand dieser Methode ist es dem Wurm möglich, sich effektiv zu verbreiten und seine Erfolgsrate für Infektionen wesentlich zu verbessern, so die Antiviren-Kämpfer.

"Momentan belegt die erste Magistr-Variante die zweithöchste Platzierung in der Liste der meistverbreiteten Mail-Würmern, gleich nach SirCam. Zweifelsohne besitzt die neue Magistr-Variante das Potenzial, sich einen ebenso hohen Rang zu sichern wie das Original", erklärte Denis Zenkin, Pressesprecher bei Kaspersky Lab.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 77€ (Vergleichspreis 97€)

Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /