• IT-Karriere:
  • Services:

Rückruf: Sarotech Festplattensysteme mit FireWire und USB

Gravis meldet potenzielle Gefährdung angeschlossener Komponenten

Auf Grund einer Kundenreklamation wurde Gravis darauf aufmerksam, dass die durch Gravis vertriebenen FireWire-/USB-Combo-Gehäuse des koreanischen Herstellers Sarotech teilweise fehlerhaft sind. Deshalb hat sich das Unternehmen zu einer Rückrufaktion entschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei diesen Geräten kann es während der Benutzung zu Stromspitzen an den einzelnen Ausgängen kommen, welche nach Kenntnis von Gravis zur Beschädigung von angeschlossenen Komponenten führen können.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg, Berlin, Frankfurt am Main
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Gravis hat per Anschreiben alle namentlich registrierten Kunden über das Problem informiert und bietet allen betroffenen Gravis-Kunden eine kostenfreie Überprüfung oder Gutschrift des Produktes an.

Betroffen sind folgende Geräte:

  • 1030055 FireWire/USB-HD-Gehäuse 3,5 Zoll
  • 1090426 HD, FireWire/USB 40 GB extern
  • 1090498 HD, FireWire/USB 60 GB extern
  • 1090499 HD, FireWire/USB 75 GB extern
Die Geräte sollte man zuerst vom Stromnetz und dann von den angeschlossenen Komponenten trennen, rät Gravis. Weitere Informationen und Abbildungen zur Identifikation der betroffenen Hardware sowie ein Rücksende-Formular findet man unter dem Rückruf-Button auf der Startseite von Gravis.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

fchk 10. Jan 2002

Ich war derjenige der reklamiert hat. "Stromspitzen" ist gut. An dem Blech auf der...

Öko 07. Sep 2001

habe ich nicht verstanden. Es kostet sie doch was, die Umtauschaktion... Was koennen...

Dealer 06. Sep 2001

irgendwie habe ich den eindruck, die rechnen (kosten der rückrufaktion) minus (liebe...


Folgen Sie uns
       


Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial

Wir zeigen im kurzen Tutorial, wie man in Earth Studio eine einfache Animation erstellt.

Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial Video aufrufen
5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

    •  /