ECTS: Black & White und GT3 mit Preisen ausgezeichnet

Denki Blocks zum besten Spiel der Show gewählt

Insbesondere Black & White sowie Gran Turismo konnten bei den auf der Entertainment-Messe ECTS in London vergebenen Preisen abräumen: Insgesamt zehn so genannte "Stars" wurden an die beiden Spiele in den unterschiedlichen Kategorien vergeben.

Artikel veröffentlicht am ,

So wurde GT3 unter anderem von den ECTS-Besuchern zum Konsolen-Spiel des Jahres gewählt und erhielt zudem mehrere Auszeichnungen der europäischen Spielepresse. Black & White hingegen konnte als PC-Spiel die verschiedenen Jurys begeistern.

Publisher des Jahres wurde Ubi Soft. Als beste Konsole wurde die PlayStation 2 ausgezeichnet und NVidia konnte für die GeForce3 den Preis für die beste PC-Hardware entgegennehmen. Die Überraschung schlechthin konnte aber wahrscheinlich Rage verbuchen, denn ihr Game-Boy-Advance-Spiel Denki Blocks wurde zum besten Spiel der Show gewählt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska

Mit 250.000 US-Dollar sollen die Raketen von Astra zum Preis eines Sportwagens hergestellt werden können. Wie will die Firma das schaffen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska
Artikel
  1. Nvidia und Colorful: Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten
    Nvidia und Colorful
    Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten

    Colorful und Nvidia eröffnen bald ein Grafikkarten-Museum. Zu sehen sind Seltenheiten wie die erste Dual-GPU von ATI und die Geforce 256.

  2. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

  3. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /