VMware 3.0 - Beta bietet mehr Performance und Funktionen

Support von USB, SCSI, DVD-Laufwerken und CD-Brennern geplant

Einen ersten Blick in Form einer Beta-Version gewährt VMware jetzt auf VMware 3.0, eine Software, mit der sich verschiedene Betriebssysteme wie eine Applikation innerhalb eines Fensters des Host-Systems betreiben lassen. Dazu emuliert VMware einen virtuellen PC, in dem das Gast-Betriebssystem abläuft. Die neue Version soll eine höhere Performance und neue Funktionen bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

VMware Workstation 3.0 verträgt sich jetzt auch mit Windows XP sowie allen aktuellen Linux-Distributionen sowohl als Host wie auch als Gast-Betriebssystem und bietet unter Windows eine neue Bedienoberfläche. Die Software soll noch im vierten Quartal 2001 ausgeliefert werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Support / Administrator / Developer für MS-Dynamics (m/w/d)
    Krannich Group GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)
  2. (Junior) System Engineer (m/w/d) Information Security
    Controlware GmbH, Meerbusch
Detailsuche

Dabei unterstützt die Beta nun auch USB-Geräte, CD-ROM ISO Images, bietet eine allgemeine Unterstützung für SCSI-Geräte sowie große virtuelle Laufwerke mit bis zu 128 GB je virtueller IDE-Festplatte und 256 GB per virtueller SCSI-Festplatte. Darüber hinaus soll die Performance in Bezug auf die CPU-Nutzung gesteigert worden sein. Die Einbindung von Netzwerken und Laufwerken sowie der Einsatz auf Laptops und die Interaktion mit den Anwendern wurden überarbeitet. Die Netzwerkunterstützung beherrscht nun NAT (Network Address Translation) zur einfachen Verbindung mit dem Netz.

Ab einer der nächsten Beta soll dann auch Unterstützung für DVD- sowie CD-R/RW-Laufwerke enthalten sein.

VMware Workstation 3.0 gibt es in einer Version für Windows NT 4.0, Windows 2000 oder Windows XP und einer Linux-Version. Beide unterstützen eine Vielzahl von Gast-Betriebssystemen. Die aktuelle Beta kann kostenlos bei VMware heruntergeladen und getestet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Razer Blade 14 im Test
Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
Ein Test von Marc Sauter

Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
Artikel
  1. Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
    Oberleitungs-Lkw
    Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

    Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
    Ein Bericht von Werner Pluta

  2. Lakefield: Windows 11 beschleunigt Hybrid-CPUs
    Lakefield
    Windows 11 beschleunigt Hybrid-CPUs

    Der Scheduler von Windows 11 scheint Designs wie Lakefield besser zu unterstützen, was wichtig für Intels kommenden Alder Lake ist.

  3. Teamgroup: Erstes DDR5-Kit doppelt so teuer wie DDR4
    Teamgroup
    Erstes DDR5-Kit doppelt so teuer wie DDR4

    Noch fehlt es an passenden CPUs, der DDR5-Speicher aber ist schon da: Teamgroup verkauft bereits ein 32-GByte-Paket.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /