Abo
  • Services:

Opel will mobilen Pkw-Internetzugang ab 2002 realisieren

Fokus auf Unterstützung des Fahrers gelegt

Auf der 59. Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt am Main will Opel mit dem Dienstepaket C@rWeb einen Internetzugang für Pkws präsentieren. Dieser speziell für das Auto zugeschnittene Dienst soll den Fahrer mit aktuellen Informationen unterstützen und dank der recht hohen Übertragungsraten per GPRS (General Packet Radio Service) zudem auch noch recht schnell sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Das System besteht aus einem Mobiltelefon und einem PDA, der in eine komplett in die Armaturentafel versenkbare Halterung eingesetzt wird. Besonderen Wert legt Opel dabei auf hohen Bedienkomfort: In aktiviertem Zustand ist der PDA nach oben geklappt und befindet sich im Blickfeld von Fahrer und Beifahrer. Über ein spezielles Internetportal können für die Fahrt wichtige Informationen, zum Beispiel zur Verkehrslage, abgerufen werden.

Stellenmarkt
  1. ifm prover gmbh, Tettnang
  2. Haufe Group, Freiburg

Dank des berührungsempfindlichen Farbbildschirms genügt ein kurzer Druck auf eines der großen Symbole für die Themengebiete, um die entsprechenden Daten herunterzuladen.

Zudem sollen die Gebühren nicht nach Verbindungsdauer, sondern nach übertragener Datenmenge abgerechnet werden. Carl-Peter Forster, Vorstandsvorsitzender der Adam Opel AG: "Internet im Auto ist der Schlüssel zu besserer Mobilität: durch punktgenaue Information, gezielte Vernetzung mit öffentlichen Verkehrsmitteln und vielfältige Telematik-Dienstleistungen."

Das System soll ab Anfang nächsten Jahres auf Wunsch in einer breiten Palette von Opel-Pkw-Modellen ab Werk verfügbar sein und zunächst für den deutschen Markt angeboten werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€ - Release 07.11.
  2. 46,99€ (Release 19.10.)
  3. 19,49€
  4. 32,99€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /