Abo
  • Services:

Microsoft zeigt Beta 2 von Windows XP Embedded

Termin für endgültige Version weiterhin unklar

Microsoft veröffentlichte jetzt die Beta 2 von Windows XP Embedded, die sich vor allem an Entwickler richtet, damit diese passende Prototypen geplanter Geräte oder Applikationen entwickeln können. Im Dezember letzten Jahres erschien die Beta 1, welche damals noch den Namen Whistler Embedded trug.

Artikel veröffentlicht am ,

Teilnehmer am "Windows XP Embedded Technology Preview Program" erhalten die Beta 2 von Windows XP Embedded, um damit neue Produkte für die kommende Embedded-Plattform von Microsoft zu entwickeln. Zahlreiche Tools in der Beta 2 sollen Entwicklern helfen, ihre Geräte in bestehende Infrastrukturen einzubinden. Das Embedded-Betriebssystem ist unter anderem für den Einsatz in Windows-Terminals, Thin-Clients und Set-Top-Boxen vorgesehen.

Stellenmarkt
  1. DOMCURA AG, Kiel
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

An Neuerungen soll die Beta 2 verbesserte Sicherheitsfunktionen und eine erhöhte Stabilität liefern. Durch Hot-Swap-Unterstützung kommt das System nicht aus dem Tritt, wenn Komponenten aus einem laufenden System (CompactPCI) gezogen werden. Man muss das Gerät bei einem Wechsel von Hardware-Komponenten also nicht herunterfahren.

Zudem soll Windows XP Embedded zahlreiche Funktionen der Desktop-Version Windows XP Professional bieten: Dazu zählt unter anderem ein integrierter Internet Explorer 6, der Windows Media Player 8, DirectX 8 und das Digital Rights Management in der Version 8. Das System unterstützt ferner USB, IEEE 1394 und Universal Plug and Play (UPnP), so dass sich zahlreiches Zubehör an bestehende Geräte anschließen lässt.

Damit künftige Produkte mit Windows XP Embedded Verbindung zu anderen Geräten aufnehmen können, beherrscht das Betriebssystem zahlreiche Netzwerk-Protokolle wie IPv6, IrDA, UPnP, 802.11, Terminal Server Client, VPN, L2TP und PPTP. Über Funktionen wie "Remote Desktop" können Anwender zudem per Fernzugriff auf andere Programme oder Daten zugreifen.

Wann mit der fertigen Version von Windows XP Embedded zu rechnen ist, verriet Microsoft noch nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
    Battlefield 5 im Test
    Klasse Kämpfe unter Freunden

    Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

    1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
    2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
    3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

      •  /