Abo
  • Services:

Neues Ericsson-Handy mit GPRS und HSCSD

Ericsson T65 soll im vierten Quartal 2001 in den Handel kommen

Heute zeigt Ericsson in London ein neues Handy-Modell mit GPRS- und HSCSD-Unterstützung, das die Bezeichnung T65 trägt. Eine spezielle Taste soll den Zugang ins mobile Internet erleichtern. Im vierten Quartal dieses Jahres soll das Gerät auf den deutschen Markt kommen; einen Preis konnte Ericsson noch nicht nennen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ericsson T65
Ericsson T65
Ericsson trimmt das Dualband-Handy T65 auf den mobilen Internet-Einsatz: So gehört neben der Unterstützung von GPRS und HSCSD auch ein WAP-Browser in der Version 1.2.1 dazu. Über eine spezielle Taste soll man sich sofort mobil ins Internet einwählen können und darüber auch die Lesezeichen-Verwaltung erreichen. Das Handy besitzt zudem einen E-Mail-Client zum Versenden und Empfangen von elektronischer Post.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Zudem beherrscht das 94 Gramm leichte T65 den erweiterten SMS-Dienst EMS, über den auch Bilder und Melodien übertragen werden können. "Mobile Chat" bietet die Möglichkeit, zwischen zwei Geräten per SMS zu chatten und den Dialog bei Bedarf komplett abzuspeichern. Beide Dienste verlangen aber auch auf der Empfängerseite eine entsprechende Geräte-Unterstützung.

Ein Lithium-Polymer-Akku versorgt das Dualband-Handy bis zu 300 Stunden mit Strom und soll eine Sprechdauer von elf Stunden bieten. Das Display kann bei einer Auflösung von 101 x 67 Pixeln maximal sechs Zeilen in bis zu vier Graustufen darstellen. Auf Wunsch lassen sich verschiedene Hintergrundbilder in das Display einblenden. Vier Spiele und eine Sprachanwahl gehören ebenfalls zu den Leistungsdaten des Geräts.

Das integrierte Telefonbuch verwaltet pro Eintrag neben verschiedenen Rufnummern auch eine E-Mail-Adresse samt passendem Bild, aber keine Postanschriften. Bei einem eingehenden Anruf mit übetragener Rufnummer zeigt das Handy dann neben dem entsprechenden Namen auch das passende Foto im Display an. Das T65 besitzt ferner einen Terminplaner mit einer Tages-, Wochen- und Monatsansicht sowie eine Aufgabenplanung. All die Daten sollen sich auch mit einem Desktop-PC synchronisieren lassen, nähere Details dazu verriet der Hersteller aber nicht.

Das Ericsson T65 soll im vierten Quartal 2001 in den drei Farben Dunkelblau, Hellblau und Gelb angeboten werden. Wie viel das Gerät dann kosten wird, konnte Ericsson noch nicht sagen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 9,95€
  3. 2,99€
  4. 45,99€ Release 04.12.

Chris Thomae 03. Jan 2008

Lieber Oli, mein Handy ist komplett ausser Gefecht- aber ich wollte mich so unbedingt für...

Killer Joe 12. Sep 2002

Na na na, du telefonierst also im Auto? hast du eine FSE??? ;-) KillerJoe

Samuel Oster 21. Mär 2002

Hallo miteinander, ich habe seit 3 Wochen das T65 und habe mitlerweile schon das 3. Handy...

Mr.Flavour 23. Dez 2001

Hallo, ich finde es genial das /// endlich versucht sich auf dem Markt einen größeren...

Max 05. Sep 2001

Es soll Leute geben, die genau das mögen :-) Hmm, ok, aber meistens rede ich von vorne...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

      •  /