Abo
  • Services:
Anzeige

Warnung vor Platzen der Bluetooth-Blase

TDK Systems: Bluetooth droht Marktbereinigung

Bis zum Jahr 2003 wird nur eines von fünf Bluetooth-Unternehmen überleben. Nach Einschätzung von Nick Hunn, Managing Director von TDK Systems, erscheint es im Zuge des Konsolidierungsprozesses höchst unwahrscheinlich, dass der Markt die derzeitige hohe Anzahl von Wettbewerbern tragen werde.

Anzeige

Zurzeit konkurrieren mehr als 20 Chiphersteller und 30 unabhängige Zulieferer um Marktanteile. Die Überzahl der Anbieter wird im Vergleich mit anderen Funktechnologien deutlich: Im GSM-Markt gibt es vier dominierende Chiphersteller und zwei unabhängige Hauptzulieferer. Die Ergebnisse der Bluetooth-Studie von Frost & Sullivan belegen, dass dem Markt noch einige Wendungen bevorstehen: Die Marktforscher korrigierten ihre Schätzungen für die in diesem Jahr ausgelieferten Bluetooth-Geräte von 11 auf 4,2 Millionen und rechnen nur noch mit einem Umsatz von 1,8 Milliarden statt 2,5 Milliarden US-Dollar.

Die Befürworter von Bluetooth haben Hunn zufolge absichtlich vorzeitig die Werbetrommel gerührt, was großes Interesse und tatkräftige Unterstützung auf dem Markt und in der Presse hervorrief und somit eine schnelle Entwicklung der Technologie ermöglichte. "Um jedoch den Erfolg der Technologie zu garantieren, müssen die Unternehmen die Interoperabilität und Benutzerfreundlichkeit ihrer Produkte garantieren", sagte Hunn. "Bei Bluetooth geht es um Lösungen für den Alltag und nicht um Science Fiction."

Die Bluetooth Special Interest Group (SIG), das Gremium, das für die Festlegung von Standards und die Förderung der Interoperabilität aller Kommunikationsplattformen verantwortlich ist, besteht aus mehr als 2400 Mitgliedern. TDK Systems prognostiziert, dass in weniger als zwei Jahren höchstens 500 SIG-Mitglieder als aktive Player überleben werden.

"Der Prozess der natürlichen Auslese zeichnet sich bereits ab", sagte Nick Hunn. "Es ist sehr schade, dass Psion den Handheld-Bereich und sein Engagement bei der Entwicklung von Bluetooth aufgeben musste. Die Entscheidung des Unternehmens hat mich jedoch nicht überrascht, da Psion in letzter Zeit den Fokus in diesem Bereich verloren hat, um seine Marktanteile zu halten und auszubauen."


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg oder München
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  4. über Hays AG, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 850 Pro 512-GB-SSD 199,00€, Sandisk 500-GB-SSD 134,00€, WD 4-TB-HDD extern 99...
  2. für je 0,99€ leihen
  3. (u. a. ASUS GeForce GTX 1070 Ti STRIX A8G Gaming 449€ statt 524,90€, Gigabyte Z370 Aorus Ultra...

Folgen Sie uns
       

  1. Netzwerkdurchsetzungsgesetz

    Zweites Löschzentrum von Facebook startet in Essen

  2. Raumfahrtpionier

    Der Mann, der lang vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  3. Auch Italien

    Amazon-Streik am Black Friday an sechs Standorten

  4. Urteil

    Winsim-Preiserhöhung von Drillisch ist hinfällig

  5. Automatisierung

    Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz

  6. Gutachten

    Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert

  7. München

    Tschüss Limux, hallo Chaos!

  8. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  9. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  10. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Wieviel haette man gespart

    DetlevCM | 10:28

  2. Re: Gegenüberstellung?

    Thomas | 10:27

  3. Re: Sie hat völlig recht!

    Shoopi | 10:27

  4. Meine letzte Preiserhöhung klang auch reichlich...

    LennStar | 10:26

  5. Re: Es lag an der Verteilung?

    minnime | 10:25


  1. 10:40

  2. 10:28

  3. 10:27

  4. 10:03

  5. 07:37

  6. 07:13

  7. 07:00

  8. 18:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel