EasyRecovery FileRepair auch für Access-Datenbanken

Defekte Microsoft-Datenbankdateien reparieren

Nachdem Ontrack vor etwa einem Monat die Reparatur-Software EasyRecovery FileRepair für Word vorgestellt hat, bringt das Unternehmen jetzt ein passendes Programm für defekte Access-Datenbanken auf den Markt. EasyRecovery FileRepair für Access soll den Zugriff auf defekte Access-Datenbanken ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Ontrack-Tool liest beschädigte Access-Datenbanken zunächst ein und versucht, die Datei dann zu reparieren. Anschließend speichert die Software hoffentlich eine lesbare Datei ab. In einem Durchgang lassen sich gleich mehrere Datenbanken reparieren. Auch verschlüsselte oder passwortgeschützte Dateien sollen für die Software kein Problem darstellen.

Stellenmarkt
  1. Junior Java Entwickler (m/w/d)
    Digital Building Solutions GmbH, Sendenhorst, Münster
  2. IT Service Delivery Manager (m/w/d) im Bereich Unix
    Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
Detailsuche

EasyRecovery FileRepair für Access läuft unter den Betriebssystemen Windows 95, 98, Millennium, NT und 2000. Ferner wird ein installiertes und funktionstüchtiges Microsoft Access vorausgesetzt. Das Produkt ist ab sofort erhältlich und kann mit Sprachdateien für Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch installiert werden. Es kostet beim Kauf via Ontrack 699,- DM und über das Internet 639,- DM. Ferner steht eine Testversion zum Download bereit. Die Demoversion ist aber nur als Beispiel gedacht und kann nicht zur Reparatur von Dateien eingesetzt werden.

Ontrack plant, in Kürze auch Versionen für die übrigen Microsoft-Office-Anwendungen - also Excel, Outlook und PowerPoint - auf den Markt zu bringen. Später sollen die einzelnen Komponenten dann auch im Paket angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnologie
Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape

Lückenhafte technische Daten, schräge Kostenvergleiche, verschwiegene Nachteile - aber Solid Power ist immer noch ehrlicher als Quantumscape.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnologie: Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape
Artikel
  1. AVM: Fritzbox 6850 5G soll im Sommer tatsächlich kommen
    AVM
    Fritzbox 6850 5G soll im Sommer tatsächlich kommen

    Die zuletzt für Frühjahr geplante Markteinführung der Fritzbox 6850 5G konnte von AVM nicht eingehalten werden.

  2. Alibaba: 1 Milliarde Nutzerdaten per Scraping abgegriffen
    Alibaba
    1 Milliarde Nutzerdaten per Scraping abgegriffen

    Ein Konkurrent hat wohl Nutzerdaten wie Telefonnummern und Ähnliches von Alibabas Shopping-Plattform Taobao entwendet.

  3. Impfzentren: Online-Portal für digitalen Impfnachweis gestartet
    Impfzentren
    Online-Portal für digitalen Impfnachweis gestartet

    In Hamburg kann man sich selbst einen digitalen Impfnachweis ausstellen. Bei den Apotheken gab es am Dienstag offenbar stundenlange Ausfälle.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI MAG274R2 27" FHD 144Hz 269€ • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Apple iPads (u. a. iPad Pro 12,9" 256GB 909€) • Razer Naga Pro 119,99€ • Alternate (u. a. NZXT Kraken WaKü 109,90€) [Werbung]
    •  /