Abo
  • Services:

VIA Apollo KT266A - Überarbeiteter Chipsatz für AMD-CPUs

Leistungssteigerung dank verbessertem Timing und längeren Datenqueues

VIA Technologies kündigte heute den neuen VIA-Apollo-KT266A-Chipsatz für AMD-Athlon- und Duron-Prozessoren an. Im Gegensatz zum Vorgänger KT266, zu dem der KT266A pinkompatibel ist, soll das überarbeitete Design den Datendurchsatz beim Speicher und System-Bus beschleunigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dafür sorgen laut VIA ein verbessertes Timing und längere Datenqueues. Wie stark sich diese Geschwindigkeitsoptimierung auszahlt, hat VIA jedoch nicht angegeben. Da der VIA Apollo KT266A komplett pinkompatibel zum derzeitigen VIA-Apollo-KT266-Chipsatz ist, sollen bestehende Mainboard-Designs mit geringem Aufwand angepasst werden können.

Stellenmarkt
  1. niiio finance group AG, deutschlandweit
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Der VIA Apollo KT266A ist Teil der V-MAP (VIA Modular Architecture Platform), einer Familie von Chipsätzen, die laut VIA Pinkompatibilität über eine große Anzahl von VIA-DDR-Produkten garantiert. V-MAP ermöglicht den Mainboard-Herstellern, OEMs und Systemintegratoren verschiedenen Marktsegmenten mit einem einzigen, unterschiedlich angepassten Boarddesign gerecht zu werden. Es besteht die Wahlmöglichkeit zwischen einer VT8233 / VT8233C Southbridge, die über die V-Link-Hub-Architektur an die Northbridge angebunden werden.

Wie der KT266 unterstützt auch der KT266A SDRAM- und DDR-SDRAM-Speicher (DDR200/266) sowie einen 100/133-MHz-System-Bus (Front Side Bus, FSB). Weitere Merkmale sind AGP 4X, ATA-100 und Unterstützung sowie integrierte Sechs-Kanal-Audio-Unterstützung, sechs USB-Ports, LPC-(Low-Pin-Count-)Bus, integrierte 10/100Mbps-Ethernet-Netzwerkfunktionalität und Home PNA, AC-97 Audio, MC-97-Modem und Unterstützung für AMDs zweite Generation der PowerNow!-Stromspar-Technologie.

Der VIA-Apollo-KT266A-Chipsatz wird von TSMC in einem 0,22-Mikron-Fertigungsprozess mit drei Metall-Layern hergestellt. Der Stückpreis beträgt 26,- US-Dollar bei der Abnahme von OEM-Stückzahlen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Zugang für die ganze Familie!)
  2. 14,99€
  3. 519€
  4. (heute u. a. Dual DT 210 Plattenspieler 77,00€ statt 111,99€)

chojin 22. Okt 2001

k&m hat die boards zwar in der liste, verfügbar sind die aber in keiner filiale...

chojin 22. Okt 2001

ui, na dann lassen die anderen sicher nicht mehr lange auf sich warten... ich hoffe ich...

Enor 21. Okt 2001

Bei k&m gibt´s schon zwei ASUS Boards mit KT266A Chipsatz! (eins mit u. eins ohne Raid...

chojin 19. Okt 2001

afaik im moment noch gar nicht. Anfang nächsten Monats sollten evtl. Boards verfügbar...

Andy 18. Okt 2001

Wo kann ich ein Aminboard mit diesem Chipsatz kaufen?


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /