Abo
  • Services:

ECTS: Logitech demonstriert neue Spielgeräte

Kabellose Pads und neue Lenkräder vorgestellt

Auf der in London stattfindenden Entertainment-Messe ECTS hat Logitech eine Reihe neuer Eingabegeräte für Spieler vorgestellt, darunter kabellose Gamepads und neue Lenkräder für PC und PlayStation 2.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Logitech Cordless Controller soll ab Dezember für PlayStation und PlayStation 2 erhältlich sein. Die über Funk operierenden Controller haben eine Reichweite von etwa sechs Metern und sind mit einer Batterie ausgestattet, die laut Logitech eine Spielzeit von etwa 50 Stunden ermöglicht. Durch die ständige Verbindung von Pad und an der Konsole angebrachtem Empfänger soll sichergestellt werden, dass durch einen ständigen Kanalwechsel Interferenzen mit anderen Geräten verhindert und die Verbindung unterbrechungsfrei sichergestellt ist. Das Pad verfügt über acht Knöpfe und kann zwischen digitalem und analogem Betrieb umgeschaltet werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Dresden
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Das WingMan Cordless RumblePad für PC wird ebenfalls über Funk angesprochen und verfügt zudem über zwei Motoren, die für ein besonderes Force-Feedback-Vergnügen sorgen sollen. Laut Logitech sollen bis zu acht der Pads in einem Raum betrieben werden können, ohne dass es zu Störungen im Spielablauf kommt. Das Pad wird über den USB-Port angeschlossen.

Mit dem Logitech Driving Force wurde zudem ein neues Lenkrad für die PlayStation 2 gezeigt, das bereits ab Ende September zum Preis von 259,- DM erhältlich sein soll. Das Lenkrad verfügt über acht Knöpfe, wird mit Brems- und Gaspedal ausgeliefert und unterstützt ebenfalls Force Feedback.

Für das neue PC-Lenkrad Momo Force arbeitete Logitech mit dem Lenkrad-Hersteller Momo zusammen. Das Lenkrad, das ab Oktober und nur in einer limitierten Auflage zu kaufen ist, verfügt über sechs programmierbare Tasten und kommt mit einem Überzug aus echtem Leder. In Verbindung mit den stählernen Gas- und Bremspedalen soll so ein möglichst realistisches Fahrgefühl am PC generiert werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /