Bundeskanzler setzt sich für Flatrate ein

Gerhard Schröder fordert Telekom zur Einigung mit Wettbewerbern auf

Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat sich auf dem Tag der offenen Tür im Bundeskanzleramt für eine Internet-Flatrate ausgesprochen. In einem Interview mit AOL unterstützte der Bundeskanzler dessen Forderung nach einer Flatrate: "Das ist eine gute Sache, und AOL fordert das auch zu Recht".

Artikel veröffentlicht am ,

Der Kanzler verlangte von der Deutschen Telekom daher eine Einigung mit den Wettbewerbern über eine Flatrate. In dem Interview, das per Video-Stream übertragen wird, begründete der Bundeskanzler die Flatrateforderung mit dem Interesse der Internetnutzer: "Ich finde, Ihr solltet euch zusammensetzen, damit das Internet preiswerter wird, weil das dazu führen wird, dass noch mehr Menschen das Internet nutzen."

Stellenmarkt
  1. Mobile Developer Android (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
  2. Applikations Techniker (w/m/d) HW & SW - 2nd & 3rd Level Support
    Novexx Solutions GmbH, Eching bei München
Detailsuche

Auf die Frage, ob sich der Kanzler auch vorstellen könne, Telekom-Chef Ron Sommer direkt auf die Flatrate anzusprechen und sich dafür auch persönlich einzusetzen, sagte Schröder: "Damit habe ich kein Problem. Ich denke, auch Ron Sommer sollte daran ein Interesse haben."

In diesem Zusammenhang sprach der Kanzler scherzhaft die hohe Telefonrechnung seiner zehnjährigen Tochter an: "Sie nutzt das Internet sehr, sehr intensiv, das merken wir dann immer an der Telefonrechnung". Daher verlangte der Bundeskanzler von der Deutschen Telekom und den Wettbewerbern in Sachen Flatrate: "Teufel auch, Ihr könntet Euch endlich einigen!"

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Anti-Virus
John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
Artikel
  1. Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale zu Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

René 16. Sep 2001

hi leute ich finde das gut wenn es eine billige flatrate für alle gibt. setz es durch...

Pyrdacor 04. Sep 2001

Nagut, aber bei 400 DM wuerde ich mir schon gedanken machen - ich bin Schueler und hab...

Pyrdacor 04. Sep 2001

Naja, in Amiland ist es meisst so das man einen Internetanschluss im Paket mit Strom...

Pyrdacor 04. Sep 2001

Naja, eigentlich duerfte die T-Aktie nicht fallen - es ist ja schliesslich bis jetzt noch...

@!#$ HAPPENS 03. Sep 2001

Die Preise für die Flat hier in Deutschland sind zu hoch???? Dann fahr mal zu den Amis...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /