Abo
  • Services:
Anzeige

HancomOffice 2.0 - Office Suite nicht nur für Linux

HancomLinux kooperiert mit theKompany.com

Der koreanische Linux-Spezialist HancomLinux kooperierte mit the Kompany.com, die zahlreiche Desktop-Applikationen für KDE entwickelt haben. Gemeinsam will man mit HancomOffice 2.0 eine "intelligente" Office-Suite auf den Markt bringen, die, da sie auf Qt basiert, nicht nur unter Linux, sondern auch unter Windows und MacOS sowie auf PDAs laufen soll. Dazu eröffnet Hancom eine US-Niederlassung, die von theKompany.com-Chef Shawn Gordon geleitet wird.

Anzeige

HancomOffice 2.0, das im November 2001 als Deluxe Edition auf den Markt kommen soll, wird Standard-Office-Applikationen wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, eine Präsentations-Software, Zeichenprogramm, eine Software zur Erstellung von Flussdiagrammen, HTML-Editor, Desktop-Datenbank und eine PIM-Applikation umfassen. Die Einzelapplikationen sind dabei aber keine unbekannten, handelt es sich doch zum Teil um KDE-Applikationen von theKompany.com, die dem Paket unter anderem Namen beiliegen.

HancomOffice 2.0
HancomOffice 2.0

Eines der wesentlichen Ziele bei der Entwicklung von HancomOffice 2.0 war es, ein User-Interface zu erschaffen, das Usern anderer Office-Pakete vertraut ist, sich aber dennoch in das K Desktop Environment (KDE) einpasst.

Auch wenn Hancom angibt, dass HancomOffice 2.0 nur auf Linux-Systemen ab Kernel 2.2 und dem KDE-Desktop läuft, finden sich auf den Webseiten von Hancom doch auch Screenshots von Applikationen unter Windows XP. Da das Paket auf Qt 3.0 basieren wird, ist daher anzunehmen, dass die Office Suite auch leicht auf andere Plattformen übertragbar ist.

Ein weiteres entscheidendes Feature von HancomOffice 2.0 sollen die so genannten "Intelligent Extensible Objects" darstellen. Dabei hat man HanconEnvision alias Visio und anderen Applikationen einzelne intelligente Objekte spendiert. Diese "Intelligent Extensible Objects" (IEO) lassen sich durch Scripte in ihrem Verhalten modifizieren. Die eingebaute Logik der Objekte kann so von Programmierern modifiziert und erweitert werden.

Die HancomOffice 2.0 Deluxe Edition soll ab November 2001 für 99,95 US-Dollar zu haben sein.

Zudem zeigt Hancom auf der Linux World erste PDAs mit Embedded HancomOffice. Die offizielle Version soll hier im Herbst erscheinen.


eye home zur Startseite
evilbert 01. Sep 2001

kt

Mathias Meyer 31. Aug 2001

Na bin ich persoenlich geworden?

KAMiKAZOW 31. Aug 2001

Wer hat mit "Hohlköpfe" angefangen? ICH nicht!

Mathias Meyer 31. Aug 2001

Nana, nich persoenlich werden hier, Kollege Kamikatze. Hast du irgendwelche Gegenbeweise...

KAMiKAZOW 31. Aug 2001

Hohlkoepfe? Glaubst DU Holkopf wirklich, dass HanCom Office besser MsOffice-Dateien...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  2. operational services GmbH & Co. KG, München / Ottobrunn
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. DPD Deutschland GmbH, Großostheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Mittelerde Collection 25,97€)

Folgen Sie uns
       

  1. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  2. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  3. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  4. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  5. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst

  6. Redstone 3

    Microsoft entfernt Refs-Formatierung von Windows 10 Pro

  7. Unsichere Passwörter

    Angriffe auf Microsoft-Konten um 300 Prozent gestiegen

  8. Polar vs. Fitbit

    Duell der Schlafexperten

  9. HP

    Omen-X-Laptop ist ein 4K-Klotz mit übertakteter GTX 1080

  10. Scorpio Engine

    Microsoft erläutert SoC der Xbox One X



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Re: Wer von euch hat mit diesem Namen gerechnet?

    My1 | 15:09

  2. Re: Und hier ist das nervige Problem

    metal1ty | 15:06

  3. Re: Legal?

    Jakelandiar | 15:06

  4. Re: SkyNet

    Der Held vom... | 15:05

  5. Wie wird "reimplementiert"?

    schumischumi | 15:03


  1. 14:54

  2. 14:42

  3. 14:32

  4. 13:00

  5. 13:00

  6. 12:45

  7. 12:30

  8. 12:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel